Alternatives Heizen: Wachsendes Umweltbewusstsein führt zu nachhaltiger Lebensart

Zurück zum Ursprung; ganz nach diesem Motto bewegt sich der aktuelle Trend innerhalb der Gesellschaft. Während insbesondere der mediale und technische Konsum im Berufsleben stetig zunimmt, neigt er im privaten Alltag und in der Freizeit dazu, von natürlichen und alternativen Lebensformen ersetzt zu werden.

Eine sichtbare Tendenz zum steigenden Interesse an Nachhaltigkeit ist nicht nur im Kaufverhalten von Lebensmitteln der Verbraucher sichtbar, sondern ebenso im Bereich Möbel, Wohnen und Leben. Immer mehr Käufer legen zunehmend Wert auf einen regionalen Bezug oder Recycling-Möglichkeiten der Produkte.

Dieser ökologische Trend lässt sich unter anderem auf die Energiewende beziehen. Zudem löst der Klimawandel ein ebenso großes Interesse nach Veränderung aus, sodass Verbraucher gleichsam nach umweltfreundlichen und preisgünstigen Alternativen im Hinblick auf ihren Lebensstil streben.

Ökologisches Wohnen – Heizen mit dem Rohstoff Holz

Holzherd in der Küche

Comeback: Heizen und Kochen mit dem Rohstoff Holz

Ökologisches Wohnen beginnt allerdings nicht bei der Auswahl der Möbel. Vielmehr ist der umweltfreundliche Lifestyle sogar sehr viel tiefer in die eigenen vier Wände integrierbar; über alternative Wärme- oder Energiegewinnung. Heizungsanlagen auf ökologischer Basis beispielsweise, welche mithilfe erneuerbarer Energien Wärme produzieren, werden bereits seit April diesen Jahres mit verbesserten Investitionszuschüssen des Staats gefördert. Wer allerdings beim Heizen nicht auf den nachwachsenden Rohstoff Holz verzichten möchte, kann auf andere Methoden setzen.

Der Küchenherd, wie man ihn aus Großmutters Küche kennt, findet derzeit sein Comeback: Angefeuert mit Holz, gehört er zu der Familie der Öfen und Kamine. Ist er erst einmal erhitzt, erweist er, als Herzstück der Küche, ebenso gut seine Dienste als Herd und Backofen. Auf diese Weise wird die Umwelt geschont und das Haus halten vereinfacht.

Während Strom-, Gas- und Ölpreise in der heutigen Zeit stetig steigen, kann mit der Energiequelle Holz eine günstigere Heizmethode ausgemacht werden. Noch dazu kann dabei die Natur geschützt werden.

Holzherd – kostengünstig, umweltfreundlich und doppelt nützlich im Haushalt

Kuechenherd-La-Nordica-Rosa-Liberty

Kaminofen und zeitgleich Holzherd – Herd und Ofen sind kostengünstig und umweltfreundlich

Bei zunehmenden Technologien ist der persönliche Wandel, zurück zur Natur, nicht verwunderlich. Zahlreiche Holzherde der heutigen Generation erweisen sich als unkonventionelle Lösung, welche beide Bereiche wunderbar miteinander vereint; das Moderne mit dem Charme der Vergangenheit.

Dabei bietet diese Art von Ofen und Herd eine Menge Vorteile: Sie ist in erster Linie mehrfach funktionsfähig, als Kamin und Wärmegarant, sowie als Herd und Backofen. Gleichzeitig ist sie sowohl sparsam und kostengünstig, als auch umweltschonend und charakterstark. Mit seiner nostalgischen Besonderheit sorgt er für eine gemütliche Atmosphäre in der Küche und wohlige Wärme. Wird er an das zentrale Heizungssysteme angeschlossen, kann er sogar das gesamte Haus beheizen und Warm-Wasser produzieren.

Ein absoluter Mehrwert, den keine Heizung bieten kann, ist die Zuverlässigkeit des Küchenherds. Unabhängig von steigenden Energiepreisen liefert der Holzherd kontinuierlich Wärme und gibt, selbst bei Stromausfall, die Möglichkeit, eine warme Mahlzeit zu kochen.