Asbest-Altlasten vorschriftsmäßig entsorgen

Berlin (ddp.djn). Besitzer älterer Häuser sollten an mögliche Altlasten denken, wenn sie die Sanierung planen. Vor allem Asbest ist gefährlich, denn er kann Krebs auslösen.

Asbest wurde bis in die 1980er Jahre hinein verbaut, in Fassaden,Dächern, Dämmstoffen und Klebern. In vielen Altbauten dieser Baustoffalso noch vorhanden. Bis 1991 durfte er weiterhin in Form von Asbestzementprodukten eingebaut werden. Auch relativ neue Häuser können deshalb betroffen sein, warnt der Verband Privater Bauherren(VPB).

Spätestens bei größeren Umbauarbeiten kommt der Baustoff ansTageslicht und muss dann vorschriftsmäßig entsorgt werden. Wer einen Altbau verkaufen möchte und weiß, er enthält Asbest, muss den Käufer ausdrücklich darauf hinweisen, so der VPB.

ddp.djn/kaf/mwo