Baugenossenschaften unterstützen Barrierefreiheit

Barrierefreiheit für das Katholische Gemeindezentrum St. Bernhard

Monsignore Friedrich Ohlhäuser-Stiftung

Schecküberreichung an das Katholische Gemeindezentrum St. Bernhard durch die Monsignore Friedrich Ohlhäuser-Stiftung und die Familienheim Karlsruhe eG

Die Familienheim Karlsruhe eG und die Monsignore Friedrich Ohlhäuser-Stiftung unterstützen den nachträglichen Einbau eines behindertengerechten Fahrstuhls

Weil die finanziellen Mittel seinerzeit begrenzt waren, musste Anfang der 90er Jahre beim Neubau des Katholischen Gemeindezentrums St. Bernhard auf einen eigenen Aufzug verzichtet werden. Daher sind Rollstuhlfahrer und Benutzer von Rollatoren regelmäßig auf fremde Hilfe angewiesen, wenn sie beispielsweise an Veranstaltungen im 1. Obergeschoss teilnehmen oder die im Ober- und Untergeschoss gelegenen behindertengerechten Toiletten erreichen möchten. Diese auf Dauer unhaltbare Situation wollte der Gemeindevorstand schon seit Langem ändern und die Pläne für den Einbau eines behindertengerechten Fahrstuhls in der Georg-Friedrich-Straße liegen fix und fertig auf dem Tisch.

Soziales Engagement der Familienheim Karlsruhe eG und der Monsignore Friedrich Ohlhäuser-Stiftung

Die notwendigen baulichen Maßnahmen und Eingriffe sind vergleichsweise gering, dennoch schlägt das Projekt mit insgesamt 57.000.- Euro zu Buche – eine große Summe für die Pfarrgemeinde, die älteren und behinderten Menschen die uneingeschränkte Teilnahme am Gemeindeleben sichern möchte. Deshalb haben sich die Baugenossenschaft Familienheim Karlsruhe eG und die Monsignore Friedrich Ohlhäuser-Stiftung entschlossen, die barrierefreie Erschließung des Gemeindezentrums mit insgesamt  8.550.- Euro zu unterstützen. Pfarrer Erwin Schmidt bedankte sich bei der Scheckübergabe am 16.06.2015 im Namen aller Verantwortlichen: „Wir sind sehr glücklich über diesen großzügigen Beitrag zur barrierefreien Nachrüstung unseres Gemeindezentrums.  Das soziale Engagement der Familienheim Karlsruhe eG und der Monsignore Friedrich Ohlhäuser-Stiftung kommt vielen älteren und körperlich eingeschränkten Menschen zugute, für die unsere Gemeindeaktivitäten ein wichtiger Bestandteil ihres Lebens sind.“  Der Aufzug wurde in der Zwischenzeit  bereits eingebaut und ist seit einigen Tagen auch in Betrieb.

Die Monsignore-Ohlhäuser-Stiftung wurde 2009 von der Baugenossenschaft Familienheim Karlsruhe eG ins Leben gerufen. Die Stiftung hilft Not leidenden und gefährdeten Mietern und Mitgliedern der Baugenossenschaft sowie anderen bedürftigen Personen und karitativen Einrichtungen mit Geld- und Sachmitteln. Sie agiert im Geiste ihres Namensgebers, der als Seelsorger, Caritas-Mann und Gründer der Baugenossenschaft hoch angesehen war und für sein soziales Engagement mit dem Bundesverdienstkreuz sowie der Verdienstmedaille des Landes Baden-Württemberg ausgezeichnet wurde.