Berlin stellt öffentliches kostenloses WLAN vor

Berlin (dapd). Ab dem heutigen Freitag können Internetnutzer an ausgewählten Orten in Berlin mit ihren Smartphones und Tablet-Computern kostenlos im Internet surfen. Mit Unterstützung der Medienanstalt Berlin-Brandenburg bietet der Kabelnetzbetreiber Kabel Deutschland in einem Pilotprojekt per Funk einen freien, aber zeitlich begrenzten Zugang zum Web.

Starten soll das Projekt mit dem Namen „Public Wifi Berlin“ zunächst im Bezirk Mitte. Nutzer sollen dort im Umkreis der sogenannten Hotspots bis zu 30 Minuten täglich surfen können, wenn sie zuvor die Nutzungsbedingungen bestätigt haben, hieß es. Bis Mitte 2013 will das Unternehmen 100 Funkstationen in Berlin und Potsdam aufbauen, die für mindestens zwei Jahre betrieben werden.

Informationen der Medienanstalt finden sie hier

dapd.djn/T2012101950304/rad/mwa