Blumen im Garten ganz royal – Österreich-Königskerzen sind Blickfang im Blumenbeet

Berlin (dapd). Die hochgewachsenen Blütenstängel sind ein echter Blickfang im Blumenbeet: Die Österreich-Königskerze zeigt sich in diesen Tagen in ihrer ganze Pracht. Auch für unerfahrene Gärtner ist die senkrecht in die Höhe wachsende Pflanze mit den vielen Blüten leicht zu kultivieren. Wie der Bund Deutscher Gartenfreunde (BDG) mit Sitz in Berlin mitteilt, sind Österreich-Königskerzen anspruchslos und wachsen in jedem gewöhnlichen Gartenboden. Auch das Gießen könne man einmal vergessen.

Erhältlich sind die Blumen in vielen unterschiedlichen Farben – eine besondere Pracht ist dem BDG zufolge die Sorte „Album“ mit ihren weiß-purpurnen Blüten. Zwar handele es sich bei der Österreich-Königskerze um eine zweijährige Pflanze – doch verbreiteten sich die Blumen über ihre zahlreiche Samen ohne Zutun des Gärtners. Daher finde man die Kerzen jedes Jahr wieder, wenn auch immer an unterschiedlichen Stellen.

dapd/T2012090400480/ses/K2200/esc