Blumen: Tulpen immer mit dem Messer anschneiden

Bonn (dapd). Tulpen bleiben lange schön, wenn man sie mit einem scharfen Messer anschneidet. Ein Schnitt mit der Schere verletze nämlich die Leitungsbahnen und die Pflanze könne dann kein Wasser aufnehmen, warnen die Gartenexperten der Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen.

Das Wasser selbst müsse sauber und höchstens lauwarm sein. Trübt es sich ein, sollte es gewechselt werden, raten die Experten. Auch Frischhaltemittel aus dem Fachhandel verlängerten die Haltbarkeit eines Tulpenstraußes. Der Wasserstand sollte täglich kontrolliert werden: Tulpen haben großen Durst.

Sie vertragen außerdem weder Hitze noch Zugluft. Auch sollten die Frühlingsblüher nicht in die Nähe von Obst oder offenem Kaminfeuer gestellt werden: Das dort freigesetzte Ethylen beschleunigt den Alterungsprozess der Blumen.

dapd/T2013021800681/plu/K2200/esc