Buchtipp: «Die schönsten privaten Gärten»

München (ddp). Einen Rundgang durch die schönsten Gärten Deutschlands liefert der Autor Oliver Kipp in seinem Text-Bild-Band «Die schönsten privaten Gärten». Nicht um den perfekten Garten gehe es ihm in seinen 30 Grünanlagen-Porträts, schreibt der Autor im Vorwort, sondern um die Lust am Gestalten.

Einige der Gärten sind naturbelassen und wildromantisch, andere formal und ausschweifend. Es sind kleine Anlagen und große mit dem Ausmaß eines Parks. Kipp breitet aber nicht nur die Gärten bildreich vor den Augen der Leser aus. Er stellt zudem deren Besitzer und deren Gestaltungsideen vor. Da sind zum Beispiel Ruth und Bernhard Gätjen aus Oldenburg mit ihrem von Rhododendren geprägten Park. Oder die sehr englisch gehaltene Anlage von Bärbel Möller aus Detmold mit allerlei Kugeln, Kreisen, Quadraten und Pyramiden. Kipp versteht sein Buch aber nicht nur als Geschichtenbuch und Bildband, sondern auch als Anleitung: Leser sollen sich für die Gestaltung ihres eigenen Grüns inspirieren lassen.

Oliver Kipp: «Die schönsten privaten Gärten», Callwey, 2009, 29,95 Euro, ISBN: 978-3-7667-1813-6

ddp/sae/esc