Buchtipp: "Architektur & Pflanze"

Stuttgart (dapd). Ein Kaktus auf der Fensterbank kann altbacken wirken – oder avantgardistisch. Wie Räume durch grünes Blattwerk an Charakter und Individualität gewinnen, zeigt Floraldesigner Klaus Wagener mit dem Bildband „Architektur & Pflanze“.

Auf 161 Seiten verdeutlichen großformatige Fotos unkonventionelle Ideen. Knappe Erklärungen erfolgen im Fachjargon eines Innenarchitekten auf Deutsch und Englisch: „Architektur & Pflanze“ richtet sich an Innenarchitekten, Raumgestalter, Floraldesigner und „alle, die Räumen Stil und Charakter geben wollen“. Klaus Wagener teilt sein Werk dabei in Kombinationen aus sieben Farb- und Stilrichtungen wie weiß und klassisch, bunt und fröhlich oder braun und sinnlich. Seine Raumkonzepte binden sowohl große Pflanzen wie Palmen als auch kleine Gewächse wie Kakteen oder Alpenveilchen ein.

Eine wesentliche Rolle spielen Gefäße, deren Materialien, Oberflächen, Farben und Formen das Design prägen. Das Spektrum reicht von Holz und geflochtenem Bast über Ton und Stein bis hin zu Beton und Porzellan. Der Leser findet im Anhang eine Liste mit den entsprechenden Herstellern.

dapd/T2013012200247/hsa/esc