Buchtipp „Kiesgärten – Blütenpracht ohne Gießen“ – Mit den richtigen Pflanzen Insekten anlocken

Weihenstephan (dapd). Schmetterlinge, Bienen und Hummeln fühlen sich auch in sonnigem, trockenem Kiesgarten wohl. „Durch geschickte Pflanzenauswahl wird der Garten zum Insekten-Magnet“, sagt Bernd Hertle, Professor für Freilandzierpflanzen an der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf.

– Die Schmetterlings-Arten Tagpfauenauge und Admiral besuchen neben dem bekannten Schmetterlingsstrauch auch Igelkopf, Berg-Astern und Fetthennen als Nahrungsquelle.

– Der Nachtfalter Taubenschwänzchen umschwärmt die Spornblume.

– Bienen, Hummeln und Schwebfliegen finden Nahrung an den Stauden Dost, Thymian, Lavendel, Katzenminze und Bergminze.

(Quelle: Bernd Hertle: „Kiesgärten – Blütenpracht ohne Gießen“, Gräfe und Unzer, 2010, 19,99 Euro, ISBN: 978-3833819711)

dapd/T2013010850088/vag/K2200/esc