Calathea – Prächtige Blattschönheit mag es warm

Düsseldorf (ddp). Die Korbmarante (botanisch Calathea) gehört zu den tropischen Urwaldpflanzen. Die Blätter können verschiedenste Formen sowie markante Zeichnungen und Aderungen in Weiß oder Rot aufweisen. Rund 300 Arten dieser prächtigen Blattschönheiten sind im tropischen Amerika beheimatet und kommen dort im warmfeuchten Regenwald vor, informiert das Blumenbüro Holland. Eine große Anzahl von Korbmaranten sei aber auch bei uns erhältlich. Calathea müssten allerdings umsichtig gepflegt werden, berichten die Pflanzenexperten.

Weil Korbmaranten aus dem Regenwald stammen, möchten sie im Halbschatten stehen – und die Temperaturen sollten nicht unter 18 Grad Celsius absinken. Die Pflanzen mögen es stets feucht und schätzen von Frühjahr bis Herbst alle zwei Wochen etwas Flüssigdünger. Einige Calathea besitzen eine ungewöhnliche Eigenschaft: Wenn die Lichtmenge abnimmt, schließen sich die Blätter. Diese Pflanzen haben also einen Tages- und Nachtrhythmus. Wegen ihrer ausladenden Blätter eignet sich die Calathea gut als Solitärpflanze.

ddp/thi/kat