Crazy Palace und Monsignore-Ohlhäuser-Stiftung luden zur Charity-Dinnershow

Ausnahme-Event der Monsignore-Friedrich-Ohlhäuser-Stiftung mit der Crazy Palace Dinnershow im Spiegelpalast spielt EUR 15.500,- für Bedürftige ein

Die Charity Dinnershow der Monsignore-Ohlhäuser-Stiftung im Spiegelpalast des  Crazy Palace in Karlsruhe

Die Charity Dinnershow der Monsignore-Ohlhäuser-Stiftung im Spiegelpalast des Crazy Palace in Karlsruhe

Mit viel Fantasie für den guten Zweck – am 10.12.2014 lief die spektakuläre Dinnershow „Crazy Palace“ im Spiegelpalast am Karlsruher Messeplatz exklusiv zugunsten der Monsignore-Friedrich-Ohlhäuser-Stiftung. Die Aktion war ein großer Erfolg und brachte insgesamt EUR 15.500,- für bedürftige Menschen in Karlsruhe ein.

Für dieses stattliche Ergebnis hatten etliche großzügige Geber gesorgt, die die von Rüdiger Esslinger (Vorstand der Monsignore-Ohlhäuser-Stiftung) und Harald Erny (Verkaufsleiter Süd Radio Regenbogen) gemeinsam entwickelte Idee Wirklichkeit werden ließen. Allen voran Günther Liebherr, der als Gesellschafter der Crazy Palace GmbH sofort begeistert dabei war: „Wir haben gerne alle unsere Möglichkeiten eingesetzt, damit dieses besondere Event zugunsten von Menschen, denen es am Notwendigsten fehlt, zustande kommen konnte.“

Die Charity-Tickets wurden von der Monsignore-Ohlhäuser-Stiftung an engagierte Unternehmer aus Karlsruhe und der Region verkauft, die ihre Kunden und Geschäftspartner für die gute Sache zu einem grandiosen Abend einladen konnten. Eine Möglichkeit, die gerne angenommen wurde – die fabelhafte Show mit Vier-Gänge-Menü von Starkoch Sören Anders war in kürzester Zeit ausgebucht. Und auch die über 300 Gäste trugen ihren Teil bei und füllten die an ihren Plätzen bereitgestellten Umschläge freigiebig mit zusätzlichen Spenden.

Rüdiger Esslinger, Vorstand der Monsignore-Ohlhäuser-Stiftung im Spiegelpalast des Crazy Palace in Karlsruhe bei der Charity Dinnershow

Rüdiger Esslinger, Vorstand der Monsignore-Ohlhäuser-Stiftung im Spiegelpalast des Crazy Palace in Karlsruhe bei der Charity Dinnershow

Mit-Initiator Harald Erny ist ausgesprochen zufrieden mit der Resonanz, die die Benefizveranstaltung im Crazy Palace erfahren hat: „Es ist wirklich motivierend zu sehen, wie viele Menschen unser Anliegen so bereitwillig unterstützt haben.“ Rüdiger Esslinger erklärt, warum der eingespielte Ertrag von der Monsignore-Ohlhäuser-Stiftung dringend benötigt wird: „Es gibt so viele Initiativen, die auf Spenden angewiesen sind und unser aller Unterstützung verdienen. Neben den regulären Stiftungs-Projekten haben wir für die nächste Zeit der Beiertheimer Tafel, der Karlsruher Vesperkirche und dem Kinderhospizdienst Karlsruhe Geldmittel für ihre unentbehrliche Arbeit zugesagt. Ich danke allen ganz herzlich, die am Gelingen dieser Aktion beteiligt waren.“

Die Monsignore-Ohlhäuser-Stiftung wurde 2009 von der Baugenossenschaft Familienheim Karlsruhe eG ins Leben gerufen. Die Stiftung hilft Not leidenden und gefährdeten Mietern und Mitgliedern der Baugenossenschaft sowie anderen bedürftigen Personen und karitativen Einrichtungen mit Geld- und Sachmitteln. Sie agiert im Geiste ihres Namensgebers, der als Seelsorger, Caritas-Mann und Gründer der Baugenossenschaft hoch angesehen war und für sein soziales Engagement mit dem Bundesverdienstkreuz sowie der Verdienstmedaille des Landes Baden-Württemberg ausgezeichnet wurde.