Dämmung mit Vakuum-Platten

Kiel (ddp). Als zukunftsweisende Alternative zu herkömmlichen Dämmstoffen gewinnt die Vakuumdämmung seit mehreren Jahren an Bedeutung. Ein Vakuum wirke der Übertragung von Wärme hocheffizient entgegen, erläutert Winfried Dittmann, Projektleiter der Innovationsstiftung Schleswig-Holstein (ISH) in Kiel. Fertige Vakuum-Isolationspaneele (VIP) haben nach seinen Angaben eine Wärmeleitfähigkeit, die etwa achtmal geringer ist als die herkömmlicher Dämmstoffe aus Polystyrol.

Zu den Nachteilen von Vakuum-Dämmplatten gehören ihre Materialempfindlichkeit beim Einbau, der gegenwärtig noch hohe Preis von etwa 80 Euro pro Quadratmeter und eine noch nicht nachgewiesene Haltbarkeit, die auf 50 Jahre geschätzt wird. Vakuum-Dämmplatten werden regelmäßig auf Baumessen präsentiert. Mehr Informationen der ISH gibt es im Internet unter www.i-sh.de/onside, dann im Suchfeld «Vakuumdämmung» eingeben.

ddp/tvo/esc