Den Gemüsegarten mit Gründüngung auf das nächste Jahr vorbereiten

Gemüsegarten

Winterroggen gilt für die Gründüngung des Gemüsegartens als besonders geeignet.

Wer über das Jahr einen Gemüsegarten bewirtschaftet hat, kann nach der Ernte auf der nun freigewordenen Fläche Gründüngung ausbringen. Dadurch wird nicht nur der Boden bedeckt, sondern zugleich wertvolle Grünmasse für die Einarbeitung in das Erdreich geliefert, teilt die Landwirtschaftskammer Niedersachsen in Oldenburg mit. Der daraus entstehende fruchtbare Humus wiederum biete den im kommenden Frühjahr ausgebrachten Gemüsepflanzen ideale Startbedingungen.

Besonders gut als Gründüngung ist nach Auskunft der Landwirtschaftskammer Winterroggen. Er gehört nicht in die Pflanzenfamilien der Gemüsearten und passt daher in jede Fruchtfolge. Der Winterroggen, der am besten Ende September bis Anfang Oktober ausgesät wird, übersteht die kalte Jahreszeit unbeschadet. Im Frühjahr sollte untergearbeitet werden.

dapd/T2012090500582/ses/K2200/syb

Fotohinweis: Thomas Euler / auf Flickr / (CC BY-SA 2.0)