Energiepolitik: Total Deutschland lehnt diskutierte Spritpreis-Modelle ab

Berlin (dapd). Die deutsche Tochter des französischen Mineralölkonzerns Total lehnt die derzeit diskutierten Modelle zur Spritpreis-Kontrolle nach dem Vorbild Österreichs oder Westaustraliens ab. „Wir präferieren ein freies und transparentes System mit einem fairen Wettbewerb zwischen Unternehmen“, sagte Hans-Christian Gützkow, Geschäftsführer von Total Deutschland dem „Tagesspiegel“ (Montagausgabe). „Dass es dem Kunden helfen würde, wenn man dem Markt ein Preissystem aufdrückt, bezweifele ich stark.“

Wegen der Rekordpreise an deutschen Tankstellen war in der vergangenen Woche die Debatte über eine Regulierung des Spritmarktes wieder aufgeflammt.

dapd.djn/ph/mel