Familienheim Karlsruhe in Rheinstetten: Spatenstich für „FamilyHomes“

Familienheim Karlsruhe: Spatenstich für neues Projekt in Rheinstetten

Familienheim Karlsruhe: Spatenstich für neues Projekt in Rheinstetten

Die Familienheim Karlsruhe hat mit dem Bau von zwei Mehrfamilienhäusern mit insgesamt 16 Eigentumswohnungen in der Oberfeldstraße/Mörscher Straße in Rheinstetten-Forchheim begonnen.

Zum Spatenstich am 01.07.2010 begrüßten u. a. Michael Veiga (Geschäftsführer und Vorsitzender des Vorstands), Dr. Klaus Dullenkopf (Aufsichtsratsvorsitzender Familienheim Karlsruhe), Christiane Staab (Vorstand), Olivier Chenu (Vorstand), Architekt Bernd Bistritz, Stadtrat Wolfgang Knoch und Bürgermeister Clemens Hauk.

Die großzügigen Drei- und Vierzimmerwohnungen sind zwischen 78 und 112 Quadratmeter groß. Hervorragende massive Bauweise, gehobene Ausstattung und die Einhaltung der EnEV 2009 versprechen interessante Objekte für Eigennutzer oder Kapitalanleger.

Im Zuge des Neubaus entstehen eine neue Tiefgarage sowie ein eigenes Blockheizkraftwerk, das die neuen Bauten und die umliegenden Wohnungen der Familienheim künftig mit Wärme versorgt.

Die Familienheim Karlsruhe investiert an diesem Standort rund fünf Millionen Euro.

Rheinstetten ist für die Familienheim ein traditionell wichtiger Standort. „Wir haben hier 500 Mietwohnungen, das ist ein Fünftel unseres Bestandes“, so Michael Veiga, geschäftsführender Vorstandsvorsitzender der Familienheim. Mit den neuen „FamilyHomes“ will die Baugenossenschaft jetzt auch Eigentumswohnungen anbieten. Das derzeit historische Zinstief biete dafür perfekte Bedingungen, sagte Veiga weiter.

Seit ihrem Bestehen hat die Baugenossenschaft Familienheim Karlsruhe eG 6468 Wohnungen sowie diverse weitere Projekte wie Kindergärten, Gewerbe- und Bürobauten sowie Gebäude für soziale Nutzungen für den eigenen Bestand und für den Verkauf gebaut.

Noch in diesem Jahr sollen weitere Projekte in Ettlingen, Durlach und im Citypark Karlsruhe starten.