Garten: Gärtner müssen Kontraste für den Frühling jetzt setzten

Düsseldorf (dapd). In Kombination mit Grün entfalten weiße Blüten eine besondere Wirkung. Sie strahlen Ruhe aus und wirken erfrischend. Daher sind im Frühling weiß blühende Zwiebelblumen sehr beliebt, zumal sich mit dieser Farbe im Frühlingsbeet interessante Kontraste erzielen lassen. Sämtliche Zwiebelblumen müssen jetzt im Herbst in den Boden, um Beete oder den Topfgarten auf der Terrasse im nächsten Frühling in ein weißes Blütenmeer zu tauchen.

Das Internationale Blumenzwiebel-Centrum empfiehlt als dankbare weiß blühende Zwiebelblumen Schneeglöckchen, Traubenhyazinthen (Muscari armeniacum „White Magic“), Vorfrühlingsanemonen (Anemona blanda „White Splendour“) und Märzenbecher (Leucojum aestivum „Gravetye Giant“). Auch Hyazinthen („Carnegie“), Narzissen („Genève“, „Thalia“) und Tulpen („Calgary“, „Honeymoon“, „Snowstar“) gibt es in weißen Sorten.

dapd/thi/syb