Gartenmöbel vor dem Einlagern grundreinigen

München (ddp). In den vergangenen Wochen wurden die Gartenmöbel auf Balkon oder Terrasse geholt. Doch spätestens im Herbst sollte man sich mit dem Gedanken beschäftigen: Wohin kommen die Möbel im Winter? An diese Frage müsse schon beim Kauf gedacht werden, sagen die Experten vom TÜV Süd.

Wenn es wirklich nur eine Lagermöglichkeit unter freiem Himmel wie beispielsweise auf dem Balkon der Mietwohnung gibt, sollten Gartenmöbel aus Kunststoff gewählt werden. Holzmöbel sind laut Experten auf jeden Fall einzulagern, weil sich sonst Risse bilden oder das Material von Feuchtigkeit angegriffen wird. Auch Tisch und Stühle aus Guss- oder Schmiedeeisen sollten im Eigenheim untergebracht werden.

Von der Dauerlagerung im Freien unter einer Plane raten die Experten ab, da hier Treibhausklima und damit Schimmelbildung drohe. Im Keller oder Holzschuppen seien die Möbel dagegen bis zur nächsten Freiluftsaison gut aufgehoben.

Allgemein gilt für alle Gartenmöbel: Vor dem Einlagern sollten sie einer Grundreinigung unterzogen werden. Die Experten von TÜV Süd raten jedoch davon ab, zum Hochdruckreiniger zu greifen – die Wucht des Wassers könne bei Kunststoff zu Mikrorissen führen, und bei Möbeln aus Rohrkonstruktionen dringe das Nass womöglich durch Konstruktionsöffnungen ein. Was die Wahl des Pflegemittels angeht, reicht den Angaben zufolge ein normaler Haushalts- oder Allzweckreiniger. Hat sich etwas Moos auf Tisch und Stühlen angesammelt, sollten diese Stellen für einige Zeit eingeweicht werden.

ddp/dri/mhi