Grüne Blüten – Ungewöhnlicher Anblick im Garten und im Blumenstrauß

München (ddp). Farbenfroh sind wir Blumen gewöhnt. Neu ist der Trend zu grünen Blüten, wie die Pflanzenexperten der Bayerischen Gartenakademie berichten. Die ungewöhnlichen Pflanzen seien in Sträußen und Gärten edle Erscheinungen.

In der Natur sind grüne Blüten keine Seltenheit. «Windbestäuber müssen um ihre Blüten kein Aufhebens machen», erläutern die Gartenfachleute. Sie sind jedoch meist klein, große grüne Blüten entstanden eher aus Züchtungen unter modischen Gesichtspunkten.

In Sträußen finden Blumen wie die sattgrüne Schnittchrysantheme «Yoko Ono» und die Spinnenchrysantheme «Green Anastasia», Ranunkel-Sorten wie «Baiaverde» oder «Reinette» oder die Nelke «Lady Green» Verwendung. Grüne Gartenblumen entdeckt man noch selten. Altbekannte grüne Blumen sind die Muschelblume und der hängende grüne Fuchsschwanz. Neu im Handel sind der grüne Sonnenhut (Echinacea Green Envy), die grün-gelb blühende Gurkenmagnolie (Magnolia acuminata) und die grün-weiß blühende Rose «Lovely Green».

ddp/mka/esc