Gütesiegel kennzeichnet energiesparende Häuser

Berlin (ddp). Ein geringer Energiebedarf macht ein Haus für potenzielle Mieter und Käufer interessant. Eigentümer können deshalb jetzt bei der Deutschen Energie-Agentur GmbH ein Gütesiegel für Effizienzhäuser beantragen. Ein Schild am Eingang macht dann auf den ersten Blick erkennbar, dass beispielsweise Heizung und Warmwasserversorgung wenig Energie erfordern.

Beantragt wird das Effizienzhaus-Gütesiegel auf der dena-Internetseite unter zukunft-haus.info/effizienzhaus. Mit einem qualitätsgesicherten Verfahren, das auf dem dena-Energieausweis beruhe, müsse der besonders niedrige Energiebedarf des Hauses nachgewiesen werden, erläutern die Energie-Experten. Nachweisberechtigte Fachleute finde man in der dena-Expertendatenbank. Nach Prüfung der Unterlagen wird dann das Zertifikat ausgestellt. Die Kosten liegen den Angaben zufolge zwischen 95 Euro für Ein- und Zweifamilienhäuser und 300 Euro für Gebäude mit mehr als zwölf Wohneinheiten.

ddp/esc/kat