Heizöl so teuer wie seit dreieinhalb Jahren nicht

Hamburg (dapd). Die bittere Kälte sowie hohe Kosten für Rohstoffe haben den Heizölpreis in Deutschland auf den höchsten Stand seit Jahren getrieben. Nach Angaben des Hamburger Fachdienstes EID kostete ein Liter Heizöl diese Woche im Bundesdurchschnitt rund 95 Cent. „So viel wie seit über dreieinhalb Jahren nicht mehr“, sagte EID-Chefredakteur Rainer Wiek am Freitag in Hamburg.

Unterdessen steigt der Rohölpreis weiter: Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent kostete am Freitag in London zeitweise mehr als 124 Dollar, ehe der Preis wieder leicht nachgab.

In Deutschland hatten die Benzinpreise als Folge der hohen Ölpreise und des kräftigeren Dollarkurses diese Woche Rekordhöhen erreicht. Superbenzin E10 kostete über 1,64 Euro pro Liter. Die häufiger verkaufte Sorte E5 schlug an der Zapfsäule zeitweise mit mehr als 1,67 Euro zu Buche, Diesel mit rund 1,54 Euro.

dapd.djn/T2012022400104/ti/pon