Innovationen für die Wohnraumlüftung

Berlin (ddp.djn). Bauherren und Modernisierer setzen bei der Wohnraumlüftung zunehmend auf moderne Technik. Nach Angaben der Fachgemeinschaft für effiziente Energieanwendung (HEA) sparen diese Anlagen Energie und leisten zudem einen entscheidenden Beitrag zur Verbesserung der Raumluftqualität, zum Schallschutz und zum Schutz vor Bauschäden durch Schimmel und Feuchte.

Moderne Wohnraumlüftungsanlagen arbeiten hocheffizient und punkten laut HEA mit einem Wärmerückgewinnungsfaktor von über 80 Prozent. Bei Gebäuden, die nach der aktuellen Energieeinsparverordnung gebaut sind, können den Experten zufolge durch die Anlagen rund 20 Kilowattstunden Wärmeenergie pro Quadratmeter Wohnfläche und Jahr eingespart werden. Das entspreche etwa zwei Litern Heizöl pro Quadratmeter und Jahr. Bei einem Einfamilienhaus mit 150 Quadratmetern könnten durch eine kontrollierte Wohnraumlüftung also rund 300 Liter Öl im Jahr eingespart werden. Der Einbau einer energieeffizienten Lüftungsanlage wird vom Bund gefördert, etwa über das zum April 2009 aktualisierte KfW-Programm «Energieeffizient sanieren».

ddp.djn/kaf/mwo