JORI farfalla

Designersessel bequem: Jori Relaxsessel

THE ART OF FINE SEATING

Design ist eine Frage von Komfort – Gutes Sitzen setzt voraus, dass der Sessel beziehunsgsweise das Sofa den Körper stützt und ihm Halt gibt.

Unter dem Namen JORI begann 1963 Herr Jorion im westflämischen Wervik (Belgien), zeitgenössische Sitzmöbel nach diesem Credo zu entwerfen und zu produzieren. Im Laufe der Jahre spezialisierte JORI sich dabei auf hochwertige moderne Ledersitzmöbel, die eine perfekte Kombination aus exklusivem Design, optimalem Sitzkomfort und höchster Qualität sind.

Jori MensanaBereits in den frühen 70er Jahren begann JORI die Zusammenarbeit mit international renommierten Möbeldesignern wie beispielsweise Jean-Pierre Audebert und Produktentwicklern wie Paul Verhaert. In den 90er Jahren kamen zwei junge Designer, Christophe Giraud und Koen Verhaert, ins Team dazu und prägten seitdem das Design maßgeblich mit – und die neuen Modelle atmen Design als auch Preis betreffend, den aktuellen Zeitgeist.

Im September 2013 feierte das Unternehmen sein 50 jähriges Bestehen. Gerne erinnert man sich bei JORI zurück, insbesondere an den durchbrechenden Marketingerfolg vor 40 Jahren, der so ganz unkonventionell war.

Jori – Der Durchbruch kam vor 40 Jahren und das ganz unkonventionell

1973 kam man auf die originelle Idee mit der neuen Kollektion in einem Reisebus der Luxusklasse zu den großen ausländischen Kunden zu fahren. Doch das war leichter gesagt als getan, denn die Reisebusvermieter staunten nicht schlecht, als sie die Anfrage erhielten, ob zweimal jährlich für 12 Wochen ein großer Reisebus der Luxusklasse gemietet werden könne – der Bus solle dann aber schon komplett ausgeräumt sein, da er mit Parkettboden, abgehängter Decke, stimmungsvoller Beleuchtung und Deko-Objekten eingerichtet werden müsse, um die neue Sitzmöbel-Kollektion vorzustellen.

Das Projekt ‘JORI Showcar‘ war aus der Taufe gehoben und die damals revolutionäre Art Kunden die neue Kollektion näher zu bringen, wird auch heute noch immer praktiziert und zeugt von dem kreativen Mitdenken des Unternehmens. Und in der Tat, die Verkaufszahlen schnellten seitdem nach oben.

Als Montagebetrieb beschäftigt JORI heute 170 Mitarbeiter und erzielt einen Umsatz von etwa 36 Millionen Euro. Weltweit wird in in fast 30 Länder exportiert und JORI ist damit zu einem der großen europäischen Hersteller in seiner Branche geworden.

Jori Sessel – Komfort, Design und Qualität

jori farfallaKomfort, Design und Qualität sind die Eckpfeiler nach denen sich der Körper bei der Entspannung sehnt und die hohe individuelle Einstellbarkeit und Anpassung an den Körper erfüllen bei den JORI Modellen diesen Anspruch. Fast jedes Modell wird in verschiedenen Sitzhöhen, -tiefen oder in der Höhe der Rückenlehnen geliefert und eine Reihe von integrierten Funktionen, die dem Nutzer seinen Sitzkomfort komplett auf seinen persönlichen Bedarf einstellbar machen, runden den Komfort ab.

JORI selbst kommuniziert selbstbewusst, man strebe nach einer einzigartigen Welt von grenzenlosem Komfort, wo Design und Qualität ein Universum schaffen, in dem der Körper sich endlos entspannen kann. Ausgeklügeltes Design, kombiniert mit überraschend hohen Sitzkomfort unterstreichen diesen Anspruch.
Das Geheimnis liegt in der Ergonomie
Die von JORI entworfenen Sitzmöbel stützen den Körper optimal ab. Dabei spielen neben der Form auch die verwendeten Materialien eine wesentliche Rolle. Die einzigartige Mechanik wurde patentiert und sie garantiert, das aus jeder Ruhepause auch eine Entspannungspause wird. Der Relax-Mechanismus hat keine Schweißnähte, wodurch sich das Möbelstück sehr leicht 360° um die eigene Achse drehen lässt. Der stufenlose Mechanismus sorgt dafür, dass der Nutzer eine optimale ergonomische Position einnehmen kann, der mit ‚Muskeltonus = 0‘ beschrieben wird. Das heißt, dass der Widerstand beim „Platz nehmen“ in der Muskulatur abnimmt, wodurch der Körper vollständig entspannen und den Komfort genießen kann.

Weitere Informationen finden Sie unter www.jori.com