Oettinger will Energieversorger zu Monatsabrechnungen verpflichten

EU-Energiekommissar Günther Oettinger will die Energieversorger zu größerer Transparenz gegenüber ihren Kundenzwingen. Dazu sollen die Unternehmen künftig monatlich Auskunft über den Verbrauch von Strom und Gas geben. „Wir wollen keine großen Abrechnungen mehr, die der Kunde nur einmal im Jahr von seinemVersorger bekommt. Stattdessen gibt es eine detaillierte Verbrauchs-und Kostenrechnung, und die jeden Monat“, sagte Oettinger der „Weltam Sonntag“ laut Vorabbericht.

Oettinger will am kommenden Dienstag einen Aktionsplan für mehr Energieeffizienz in der Europäischen Union vorstellen. „Wer Auto fährt, weiß, wie die Benzinpreise wo sind, wie viel sein Wagen aufhundert Kilometer verbraucht. Im Stromverbrauch oder bei der Wärme sind wir sehr wenig informiert und entscheidungsfähig“, begründete Oettinger seinen Vorstoß.

dapd.djn/dik