Schlafzimmer mit Akzenten: Frische Farben für den Frühling

SchlafzimmerDer Frühling ist da! Während draußen die Natur auflebt und die Sonne wieder länger scheint, ist es an der Zeit, den Wohnraum den sonnigen Monaten des Jahres anzupassen. Frühlings-Deko und lebendige Farben können das Wohlbefinden in den eigenen vier Wänden steigern und den Winter vertreiben.

Das moderne Schlafzimmer

Längst ist das Schlafzimmer nicht mehr nur der Raum, in den man sich notgedrungen nachts zurückzieht. Ein helles, gemütliches Schlafzimmer kann nicht nur das Aufstehen schöner gestalten, sondern fügt der Wohnung einen weiteren Aufenthaltsraum hinzu, in dem man sich auch tagsüber gern niederlässt zum bequemen Liegen, Lesen, Fernsehen oder Arbeiten an mobilen Geräten.

Zu einem bequemen Bett gehören dabei auch Aufbewahrungsmöglichkeiten kleinere Nachttische, Regale, Wandschränke, Kommoden, und Kleiderschränke, sofern diese nicht in einem abgetrennten Raum untergebracht sind. Wer gerne auf seinem Bett sitzt, sollte sich für ein breites Möbel mit guter Polsterung und gepolstertem Kopfende entscheiden. In der Nähe des Bettes sollten sich auch immer Lese- oder Nachttischlampen befinden. Außerdem heute wichtig: Eine Möglichkeit, per Ladestationen alle mobilen Geräte in Griffweite aufladen zu können. Außerdem sollten auch bewusst helle Schlafzimmer Rollläden oder leichte Gardinen vor den Fenstern haben, die bei Bedarf, zum Beispiel zu heller Straßenbeleuchtung in der Stadt, geschlossen werden können.

Frühling für die Einrichtung

Wie auch vor der Tür, sollte im Frühling wieder vermehrt auf helle Farbwahl und bunte Akzente gesetzt werden. Ein helles Schlafzimmer, das gerne mit weißen Möbeln eingerichtet werden kann, die auch im Winter die düstere Stimmung fernhalten, kann mit wenigen Handgriffen in Sachen Dekoration und Stoffen in ein frühlings- und sommerliches Ambiente verwandelt werden.

Helle Bettwäsche sorgt stets für ein Gefühl von Frische und Sauberkeit. Dafür dürfen Kissen, gerade Sitz- und Dekokissen, im Frühling bunt sein. Ein sonniges Orange, Mintgrün oder Türkisblau hebt die Farbtupfer von den weißen Laken ab. Einmal für eine Farbrichtung entschieden, sollte der ganze Raum in ähnlicher Palette dekoriert werden. Entscheidet man sich für orange Kissen, können gelbe und orange-rötliche Farbtöne in Form von Lampen, Blumen, Kerzen oder Sitzgelegenheiten im Raum verteilt werden. Eine einzelne hell farbige Wand gibt dem Raum ebenfalls ein sommerliches Flair.

Das Schlafzimmer als Ort der Ruhe

Die meisten Menschen neigen dazu, ihrem Schlafzimmer nicht allzu viel Aufmerksamkeit zu gönnen. Dabei lässt sich der Raum mit ein paar Aufbewahrungskörben und Schubladen ordentlich halten und als Wohlfühlraum nutzen. Wo, wenn nicht in einem Raum, den man mit Entspannung verbindet, lässt sich Kraft und Ruhe für den hektischen Alltag tanken. Das helle, freundliche Schlafzimmer mit dem gemütlichen Bett für gesunden Schlaf als Mittelpunkt bietet sich dafür an, von der Außenwelt abzuschalten. Voraussetzung dafür ist allerdings, dass der Raum nicht als Stau- und Lagerraum verwendet und mit Kisten und Tüten vollgestopft wird. Stauraum unter dem Bett lässt sich dagegen gut abblenden und darf genutzt werden, ohne zu stören.

Wer den Raum regelmäßig zur Entspannung nutzen möchte, kann über die Anschaffung einer Musikanlage oder Lautsprechern für beruhigende Beschallung nachdenken. Beim Frühjahrsputz bietet es sich auch an, sich von unnützer starrer Dekoration wie Trockenblumen und kitschigen Bildern an den Wänden zu trennen und diese Gegenstände durch lebendige Dekoration wie Schnitt- und Topfpflanzen zu ersetzen.

 

Fotohinweis: DAVINCI Haus / auf Flickr / (CC BY 2.0)