Sommer, Garten - Pool!

Sommer-Garten-Pool

Sonnenschein, Gärten, Natur: Der Frühling mit seinen Regenmassen gehört der Vergangenheit an. Nun ist es Zeit für den Sommer mit all seinen Annehmlichkeiten. Dazu zählt vor allem der eigene Garten, denn nirgendwo sonst findet man Ruhe und Erholung in einer Umgebung, die nach individuellen Wünschen gestaltet wurde. Das hauseigene Grün kann dabei viel mehr sein als Rasenflächen und Blumenbeete: Ein Garten ist, richtig gestaltet, eine Anregung für alle Sinne und passt sich der Persönlichkeit seines Besitzers an. Dabei kann die Beleuchtung ebenso eine Rolle spielen wie die Verwendung unterschiedlicher Materialien. Der Phantasie sind dabei kaum Grenzen gesetzt. Wenn dann auch noch ein Pool ins Spiel kommt, kommt wahre Urlaubsstimmung auf.

Der Garten – individuelles Grün

Sommer, Garten - Pool! Foto:poolsplace.de

Sommer, Garten – Pool! Foto:poolsplace.de

„Unsere Gärten verstehen wir als nach draußen erweiterten Wohnraum, in dem individuelle Wünsche und Neigungen mit den Ansprüchen der Natur geschickt in harmonische Zusammengehörigkeit verwoben werden. Unsere Gärten stellen Erlebnisräume dar, wir wollen kein Gemälde erschaffen, sondern lebende, sich weiter entwickelnde Kunst.“ So beschreibt Aqua Terra Top: Garten- und Landschaftsbau von Thorsten Schwuchow den Garten als Erlebnis für alle Sinne. Der Spezialist aus Bretten hat sich unter anderem auf Gartengestaltung spezialisiert und legt besonders viel Wert auf Einzelheiten, da der Garten eine Erweiterung des Hauses und somit des Wohnraums seines Besitzers darstellt.

‚Grün wird es von selbst‘; bei allen anderen Einzelheiten hilft eine fundierte Planung. Wem besonders viel an bestimmten Pflanzen liegt, sollte sich rechtzeitig um die Gartengestaltung kümmern und sich bereits im Winter die ersten Gedanken machen. Denn wenn der Frühling erst einmal da ist, geht oft alles sehr schnell. Wichtig ist bei allem Enthusiasmus, die Grundstücksgröße sowie die Hanglage nicht aus den Augen zu lassen. Kleine Gartengrundstücke sind anders zu bearbeiten und anzulegen als größere, eine Nordseite anders als eine sonnige Südseite. Aber auch hier können Fachexperten mit Rat und Tat zur Seite stehen.

Weitere vorbereitende Maßnahmen können bei rechtlichen Aspekten wichtig sein: Beispielsweise existieren je nach Bundesland unterschiedliche Grenzabstände für verschiedene Pflanzen. Wenn im Bebauungsplan Festsetzungen getroffen wurden, die die Begrünung des Grundstücks betreffen, so wird der Gartenarchitekt diese Punkte in seine Gestaltung mit einfließen lassen.

Zudem ist es sinnvoll, dem Garten ebenso eine Persönlichkeit zu verleihen wie dem Haus auch.  Neben der Auswahl passender Pflanzen mit den richtigen Materialien für die Weggestaltung sowie wohl überlegten Proportionen wird aus der Grünfläche am Haus ein wahres Erlebnis. Das Ergebnis kann vielfältig sein und vom romantischen über den asiatischen bis hin zum Steingarten reichen.

Als Sicherheitsaspekt fließen fachgerecht befestigte Wege mit in die Auswahlliste für die passende Gartengestaltung. Durch unterschiedliche Beläge können ebenso Blickfänge geschaffen werden wie durch Treppenanlagen, Trocken- und Begrenzungsmauern oder auch durch die Lage von Ruheplätzen und Terrassen.

Spot on: Gartenbeleuchtung

Sommer, Garten - Pool! Foto:poolsplace.de

Sommer, Garten – Pool! Foto:poolsplace.de

Licht ist Lebensfreude, und die Beleuchtung rückt letztlich den eigenen Garten in das rechte Licht. Es untermalt oder beeinflusst die Stimmung, schmeichelt der Umgebung, hebt bestimmte Akzente hervor oder setzt Details gar dramatisch in Szene. Wo die passende Gartenbeleuchtung früher lediglich dazu diente, um das Sehen in der Dunkelheit zu ermöglichen und gegebenenfalls Stolperfallen aufzuzeigen, ist sie heutzutage viel mehr.

Durch die Beleuchtung und die dazugehörigen Geräte kann der Stil eines Gartens enorm abgeändert oder unterstrichen werden. Ein Trend, der sich immer größerer Beliebtheit erfreut, sind Lampen im rustikalen Stil, die beispielsweise aus Gusseisen bestehen können. Sie liefern nicht nur ein sehr natürliches Licht, mit dem der gesamte Garten ausgeleuchtet werden kann, sondern sind auch optisch echte Hingucker. Wer befürchtet, dass diese Lampen nicht zeitgemäß mit Strom versorgt werden, kann beruhigt sein: Sie sind mit modernen LED-Lampen genau so zu kombinieren wie mit Solarstromanlagen.

Besonders Flair: Im Boden versenkte Strahler/Einbauleuchten auf Terasse und im Rasen

Eine weitere Möglichkeit, um die Terrasse und den Garten zu erhellen, sind Einbauleuchten. Sie werden im Boden versenkt und spenden ein sehr angenehmes Licht. Für normale Einbauleuchten müssen unter der Terrasse beziehungsweise im Garten Kabel verlegt werden. Bei dem Griff zur Solarleuchte kann man sich diesen Schritt sparen – sie speichert die Energie der Sonne, um abends Licht zu spenden.

Am 6. Juni fand in Köln die Preisverleihung des renommierten Plus-X-Award, dem weltweit größten Innovationspreis für Technologie, Sport und Lifestyle, statt. Bereits seit zehn Jahren werden so Innovationen in den Mittelpunkt gerückt, die das Leben vereinfachen, angenehmer gestalten und dabei ökologisch sinnvoll sind. Das entsprechende Gütesiegel bedeutet für den Käufer eine aussagekräftige Kaufempfehlung, die bei den Marktstrukturen äußerst hilfreich sein kann. Eine Auszeichnung ging an „Garten-Licht“: Unter diesem Markennamen bietet die Schulz Systemtechnik GmbH aus Visbek hochwertige Produkte und Konzepte für anspruchsvolle Gartenbeleuchtung. Den Preis verdienten sie sich durch die moderne Smartphone-Lösung TOUCH-n-switch, die eine einfache Steuerung aller elektrischen Komponenten im Garten ermöglicht.  Eine zusätzliche Fernbedienung ist nicht mehr nötig – lediglich ein TOUCH-n-switch Energieverteiler muss her, um Licht & Co. im Garten zu steuern. Zum Schalten existiert eine eigene App, die kostenfrei im App-Store heruntergeladen werden kann.
Natürlich schön: der Schwimmteich

Das Tüpfelchen auf dem I des Gartens ist eindeutig der Pool – und auch eines der wandelbarsten Details. Ob klassisches, blaues Modell oder gradlinige Designs mit dunklen Beckenfarben oder auch Naturpools oder Schwimmteiche: Hier ist keine Massenware angesagt, sondern die Gestaltung einer persönlichen Wohlfühloase.

Sommer, Garten – Pool

Sommer, Garten – Pool! Foto:poolsplace.de

Die Balena GmbH aus Gemmingen hat sich ganz dem Thema ‚Wasser im Garten‘ verschrieben. Von konfektionierten Teich- und Schwimmteichfolien bis hin zum 1000-fach bewährten biologischen Filtersystem bietet das Unternehmen alles rund um den Bau von Naturpools, Schwimm- und Gartenteichen. Dabei achtet es auf einzelne Punkte wie die Wünsche und Vorstellungen der Bauherren, die Lage, die Topographie des Grundstücks, den Aufbau einer ausgeglichenen, stabilen Teichbiologie für kristallklares, natürliches Wasser und die zukünftige Nutzung.

Modernes Leben: Zwischen Natur und Komfort: Naturteiche / Naturpools

Der Naturpool – auch Schwimmteich oder biologischer Pool – ist einer der Vorreiter der Poolgestaltung im eigenen Garten. Im Gegensatz zum Swimmingpool wird das Wasser im Schwimmteich auf natürliche Weise durch Wasserpflanzen, Mikroorganismen und vor allem durch Nährstoffe speichernde Substrate gereinigt. Zudem lassen sich Schwimmteiche mit der passenden Bepflanzung ideal in eine natürlich gestaltete Gartensituation einfügen.

Einfache Schwimmteiche besitzen ein Ein-Kammer-System: Der Schwimmbereich sowie der bepflanzte Regenerationsbereich, der auch Ruhezone genannt wird, sind ringsum durch Trennwände voneinander abgegrenzt, die unterhalb der Wasseroberfläche enden. Als Baumaterial für diese Barriere werden Kunststoffelemente, Stein, Beton oder kiesgefüllte Vliessäcke genutzt. Zudem ist eine Abdichtung – eine stabile Teichfolie – wichtig. Sie wird mit einem Schutzvlies sowie einer Schicht Füllsand vor Wurzeln und spitzen Steinen im Untergrund geschützt. In der Ruhezone des Schwimmteichs wurzeln die Teichpflanzen in magerer Teicherde oder in einem speziellen Substrat, das Nährstoffe bindet. Darüber hinaus existieren auch aufwändigere Systeme, bei denen sich neben dem Schwimmteich ein separater Klärteich befindet.

Hinsichtlich der Lage ist zu beachten, dass ein Schwimmteich windgeschützt sein und in der größten Mittagshitze möglichst im Halbschatten liegen sollte. Auch bei Bäumen oder Sträuchern in Teichnähe muss mitgedacht werden: Wird Laub in den Teich geweht, kann die Wasserqualität beeinträchtigt und Algenbildung begünstigt werden.
Aufregend angenehm:

der Outdoor-Whirlpool im Garten und auf der Terasse

Wer es spritziger mag, träumt möglicherweise von einem Whirlpool im Garten – und muss seine Träume nicht begraben. Bei richtiger Pflege oder mithilfe einer entsprechenden Überdachung ist ein moderner Outdoor-Whirlpool das gesamte Jahr über nutzbar.

Sommer, Garten - Pool!

Sommer, Garten – Pool! Foto:poolsplace.de

Die Ausgangsformel ist dabei einfach: Die Wanne eines Whirlpools wird mit einer oder mehreren Düsen sowie mit einem oder mehreren Ausgängen, den sogenannten Ports, bestückt. Dem Wasser kann zusätzlich Luft beigemischt werden, was zu einem mehr oder minder starken Auftrieb des Körpers führt. Darüber hinaus sorgen Wasserstrahldüsen für die Massage verschiedener Körperregionen, wie Rücken, Fuß oder Schenkel.

Alles, was planerisch für einen Outdoor-Whirlpool benötigt wird, ist ein wenig Platz, denn die volle Entspannung beginnt erst, wenn keine Einschränkungen zu spüren sind. Die Hydropool Außenwhirlpools der Vitality Deutschland GmbH aus Kalbach bieten eine Vielfalt von Schalensitzen und komfortable Sitzgelegenheiten für jedermann. Neben dem attraktiven Design sind die Pools mit einer dreilagigen Acryl- und Polymerschale, einem hydrotherapeutischem Massagesystem, einer Hochleistungspumpe, einer Hochleistungsheizung, einer Isolierabdeckung und vielen weiteren, komfortablen Einzelheiten ausgestattet.

Viele Bedenken entstehen – gerade in den Außenanlagen des Eigenheims – durch den Gedanken an die Reinigung eines Whirlpools. Bei Hydropool entfernt das fortschrittliche Selbstreinigungssystem jedoch gleichzeitig Oberflächenablagerungen und reinigt den Grund des Whirlpools mit dem eingebauten Boden-Vacuumsystem. Das Wasser wird gleichzeitig über den Skimmer und den Boden abgesaugt, danach gefiltert, ozonbehandelt, feingefiltert, entkeimt und in den Whirlpool zurückgeleitet. Und das regelmäßig: Das Selbstreinigungssystem reinigt 100% des Wassers jede Viertelstunde und verbindet somit Komfort mit innovativer Pflege.

Letztlich bleibt nichts weiter als sich zurückzulehnen zu entspannen … und das Erlebnis Garten stets aufs Neue zu genießen.

 

erschienen immo-magazin printausgabe 2/2013,

Sommer, Garten – Pool! Foto:poolsplace.de