Stilvolle Exponate im Garten – Bronzeplastiken

monika-wex_bronzefigur_87227_1_720x900Bronzeplastiken – stilvolle Exponate beleben feines Garten-Ambiente mit edlem Glanz

In jedem Jahr gibt es neue Trends zur idyllischen Gartengestaltung. Hochwertige Bronzeplastiken zur Dekoration des Gartens erleben unterdessen über Jahrhunderte eine Dauer-Renaissance. Chemisch betrachtet ist Bronze eine Legierung aus Kupfer und Zinn – ein extrem witterungsbeständiger Werkstoff. Liebhaber von Naturmaterialien überzeugt das schimmernde Exterieur mit zeitlosem Charme und Langlebigkeit. Fabeltiere, Büsten, menschliche Körper, den Religionen entlehnte Motive, geometrische Formen oder funktionelle Wasserbrunnen – ein hochwertiger Bronzeguss beseelt rustikale und romantische Gärten mit einem Hauch von Ewigkeit.

Inspirierende Vielfalt – Bronzekunstwerke erstrahlen in vielen Stilrichtungen

Das baden-württembergische Familienunternehmen Edition Strassacker gilt als international führende Bronze-Manufaktur. Ein Blick auf die Website des Traditionshauses verschafft einen Eindruck über die künstlerischen Facetten des Bronzegusses: Im Stil von Klassischer Moderne bis zu Surrealismus und Realismus stehen hier Bronzeplastiken alle Stilrichtungen für den Innen- und Außenbereich zur Auswahl.

Standortwahl – Bronzeplastiken bezaubern in kleineren und größeren Gartenanlagen

gartenskulptur-kaufen_bronze_87016_1_720x900Wer an eine Bronzeskulptur denkt, verbindet diese Kunstform vor seinem geistigen Auge vermutlich mit einer imposanten Größe. Das Problem: Die Aufstellung einer größeren Skulptur erfordert ein gewisses Maß an freier Fläche. Zum Glück gibt es heute auch für den Außenbereich kleinformatige Vertreter der jahrtausendealten Bronzekunst – beispielsweise einheimische Tiere in Lebensgröße. Munter dreinblickende Frösche bewachen den Gartenteich, ohne ihn zu verschmutzen. Possierliche Maulwürfe und Kaninchen bevölkern kleine Rasenflächen, ohne dabei Flurschäden anzurichten. Eulen, Käuzchen, Raben oder andere gefiederte Wesen nehmen Platz auf abgesägten Baumstämmen. Synergie-Effekt: Der unschöne Anblick eines gekappten Baumes wird gekonnt kaschiert.

Wer keine parkähnliche Gartenanlage besitzt und vor dem Erwerb einer größeren Bronzeskulptur an eine grundlegende Umgestaltung denkt, gewinnt mit einer symmetrischen Strukturierung der verfügbaren Fläche optisch an Raum: Geradlinige Rondells, umfriedet beispielsweise mit Buchsbaum-Gewächsen und bepflanzt mit jeweils einer Blütensorte, erzeugen visuell einen Vergrößerungseffekt. Ein Rondell bleibt frei von blühenden Pflanzen: Hier residiert zukünftig die Bronzeplastik. Der großzügige Gesamteindruck wird verstärkt durch geradlinige Wege – beispielsweise ausgelegt mit weißem Kies.

Fazit: Bronzene Kunstschätze unter freiem Himmel – ein Stück Nachhaltigkeit im eigenen Garten

Die Nachfrage nach langlebigen, natürlichen Erzeugnissen ist ungebrochen. Ist der grüne Rahmen für die Bronzeplastik gefunden, so machen punktuelle Lichteffekte das stilvolle Ambiente bei Dunkelheit perfekt. Die Entscheidung für eine Bronzeplastik zur individuellen Gartengestaltung steigert die Attraktivität des Gartens – optisch, wertmäßig und zukunftsweisend in Richtung gelebter Nachhaltigkeit.

 

 

Bildquelle: Edition Strassacker