Umfrage: Verbraucher größtenteils nicht von Krise betroffen – Sorge Immobilienfinanzierung

Wiesbaden (ddp.djn). Die meisten deutschen Verbraucher fühlen sich einer Umfrage zufolge von der Wirtschaftskrise nicht betroffen. Rund zwei Drittel sagen, dass die Krise ihr Leben bislang nicht beeinflusst, wie aus einer am Montag in Wiesbaden veröffentlichten Allensbach-Studie im Auftrag der Schufa hervorgeht.

39 Prozent der Befragten fühlten sich von der Krise nicht betroffen und gingen davon aus, dass dies auch so bleibe. 27 Prozent der Verbraucher seien derzeit nicht berührt, gingen aber davon aus, dass sich dies ändern könnte. Rund ein Viertel (26 Prozent) sei leicht betroffen und nur 6 Prozent fühlten sich stark betroffen.

Berufstätige gaben den Angaben zufolge an, sich stärker betroffen zu fühlen als nicht Berufstätige. Insbesondere 30- bis 44-jährige Personen berichteten, dass die Krise starken Einfluss auf ihr Leben habe. Zur Begründung wiesen die Experten darauf hin, dass in dieser Lebensphase häufig große Investitionen etwa bei Immobilienfinanzierungen oder einer Familiengründung anstünden.

ddp.djn/rab/mbr