ZEW: Wirtschaftkrise beendet den Anstieg der Energiepreise

Mannheim (ddp.djn). Die aktuelle Rezession und die damit einhergehende rückläufige Industrieproduktion beenden nach einer Erhebung des Zentrums für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) vorläufig den Anstieg der Energiepreise in Deutschland. Die Preise für Elektrizität, Rohöl und Kohle dürften im nächsten halben Jahr stagnieren, erklärte das ZEW am Mittwoch bei der Veröffentlichung seines «Energiemarktbarometers». Beim Erdgas werde der Preis bis zur Jahresmitte sogar sinken. Auf Sicht von fünf Jahren sei allerdings wieder mit anziehenden Preisen für Strom, Öl, Kohle und Gas zu rechnen.

Für das «Energiemarktbarometer» wurden Ende 2008 rund 200 Energieexperten aus Wissenschaft und Praxis befragt.

ddp.djn/mwo/nas