Start Aktuelles Fingierte Stromrechnungen sollten zwei Millionen Euro einbringen

Fingierte Stromrechnungen sollten zwei Millionen Euro einbringen

Bielefeld/Detmold (dapd). Der versuchte Betrug mit fingierten Stromrechnungen einer sogenannten Stadtwerke GmbH hat größere Ausmaße als bislang angenommen. Das in Bielefeld erscheinende „Westfalen-Blatt“ (Freitagausgabe) berichtete, nach Angaben der Staatsanwaltschaft Detmold seien im Oktober rund 4.500 Rechnungenmit Überweisungsformularen verschickt worden. Der bislang unbekannte Betrüger habe darin Nachzahlungen in Höhe von jeweils 600 bis 1.200Euro verlangt.

Ein Sprecher der Staatsanwaltschaft Detmold bestätigte auf dapd-Anfrage das Ausmaß des Betrugs. Insgesamt seien bundesweit rund zwei Millionen Euro eingefordert worden. Da der Schwindel allerdings frühzeitig entdeckt und die eingerichteten Konten gesperrt wurden, sei kein Schaden entstanden. Das Geld von 30 Betroffenen, die bereits gezahlt hatten, wurde zurücküberwiesen.

Vor rund drei Wochen hatte sich nach Bekanntwerden des Falles ein39-jähriger Mann der Polizei gestellt. Dabei handelt es sich nachAngaben der Staatsanwaltschaft allerdings nicht um den Täter. DerMann habe angegeben, den Betrüger im Urlaub kennengelernt und ihm zwei Konten zur Verfügung gestellt zu haben. Dafür sei ihm eineProvision versprochen worden. Über die Konten hätten eigentlich Handelsgeschäfte aus dem Ausland abgewickelt werden sollen. Eine genaue Beschreibung des Täters liege den Ermittlern vor, hieß es. In den kommenden Tagen werde ein Phantombild des Täters veröffentlicht.

dapd.djn/wol/mwa

Newsletter mit Nachrichten, Infos und Aktionen rund um Haus und Wohnung.

Wir nehmen Datenschutz ernst. Alle Erklärungen und Hinweise finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Beliebte Beiträge

Sicherheit für Ihr Haus – So schützen Sie Ihr Hab und Gut

Das eigene Haus soll nicht nur Freiraum für eigene Ideen und Entfaltung bieten, sondern auch vor äußeren Einflüssen beschützen. Dazu zählen jedoch...

Trend: Pflanzkübel für Balkon, Terrasse und Garten

Pflanzkübel mit großen Pflanzen liegen voll im Trend. Sowohl im Haus, als auch im Garten sind sie ein zunehmend beliebtes Gestaltungsmittel. Pflanzkübel...

Messi in der Wohnung: Tipps für Vermieter

Es ist der vermutlich schlimmste Alptraum eines jeden Vermieters einer Mietwohnung – ein Messi, der die Immobilie binnen kürzester Zeit nicht wiedererkennen...

Mallorca & Corona – Interview mit Rechtsexperten

Wann können Deutsche nach Mallorca zurückkehren, die dort ein Haus haben? Palma de Mallorca. Viele Immobilieneigentümer einer Immobilie auf...

Rechtstipp: Mieter haftet nicht bei Rauchmelder-Fehlalarm

Nach einem Urteil des Amtsgerichts Hannover brauchen Mieter keinen Schadenersatz zu zahlen, wenn es aufgrund des Fehlalarms eines Rauchmelders zu einem Feuerwehreinsatz kommt und...

Immobilie verkaufen: Die Immobilienbewertung

Die Immobilienbewertung ist ein wichtiger Schritt beim Verkauf Ihrer Immobilie. Setzen Sie den Preis zu hoch an, finden Sie womöglich keinen Abnehmer. Bei zu...

Bundesverfassungsgericht zu rückwirkenden Steuerverschärfungen

Das Bundesverfassungsgericht hat den Vertrauensschutz von Steuerpflichtigen bei rückwirkenden Steuerverschärfungen gestärkt. Der Staat könne solche Neuregelungen grundsätzlich nicht mit dem alleinigen Ziel von Mehreinnahmen...

BGH Urteil – Bei Schwarzarbeit keine Gewährleistungsansprüche

Es ist verführerisch, wenn man einen Handwerker im Bekanntenkreis hat, der sein handwerkliches Geschick unter der Hand günstiger anbietet. Ohne Rechnung. Aus menschlicher Sicht sicherlich...