Start Aktuelles Garten: Pflanzen und Blumen überwintern lassen - Beete und Boden auf den...

Garten: Pflanzen und Blumen überwintern lassen – Beete und Boden auf den Winter vorbereiten

dahlien
Die Dahlien (Dahlia), selten auch noch als Georginen bezeichnet, sind eine Pflanzengattung in der Familie der Korbblütler (Asteraceae). Zahlreiche Sorten werden heute als Zierpflanzen verwendet.

Berlin (dapd). Gemulchte Gartenflächen bieten während der kalten Jahreszeit vielen Bodenlebewesen Schutz und Nahrung. Deshalb sollte der Boden im Winter mit Laub, Stroh, angetrockneter Rasenmahd, gesunden gehäckselten Pflanzenresten oder einer Wintersaat geschützt werden, informiert der Naturschutzbund Deutschland e.V. (NABU). Auf diese Weise könne verhindert werden, dass der Boden austrockne oder ausgewaschen werde, betonen die Experten der Naturgartengruppe des Landesverbandes Berlin.

Garten: Beete – Rindenmulch nur als Mischung empfehlenswert

Rindenmulch sei jedoch für Beete ungeeignet. Denn er enthalte Gerbsäure und womöglich auch antibiotische Wirkstoffe und Herbizide, warnen die Experten. Zudem entziehe er dem Boden während der ersten Verrottungsphase Stickstoff. Die Gartenexperten empfehlen deshalb, dem Rindenmulch beim Ausbringen – beispielsweise unter Hecken – immer Hornspäne oder Hornmehl beizumischen.

Die Naturgartengruppe weist darauf hin, dass vor dem Winter nur Böden, die stark verwildert oder verdichtet sind, grobschollig umgegraben werden müssen. Abgeräumte Beete sollten gelockert werden. Die Gartenexperten raten zudem, abgelagerten Mist oder Kompost nur leicht einzuarbeiten – oder besser an der Oberfläche zu verteilen.

Gladiolen überwintern:  Zwiebeln aus den Beeten ausgraben

Frostempfindliche Pflanzen im Garten können mit Reisig, Koniferen sowie trockenem, losen Laub oder Mulch abgedeckt werden. Zwiebeln und Knollen, die wie etwa Gladiolen oder Dahlien nicht winterhart sind, sollten ausgegraben und dann in kühlen und trockenen Räumen dunkel gelagert werden.

Die Samenstände von Stauden sollten Hobbygärtner erst im Frühjahr entfernen: Sie dienen vielen Insekten im Winter als Unterschlupf – und die Samen den Vögeln als Nahrung. Weiterhin schützen sie die Wurzeln vor dem Ausfrieren.

kl/dapd/T2012111900850/plu/K2200/esc

Newsletter mit Nachrichten, Infos und Aktionen rund um Haus und Wohnung.

Wir nehmen Datenschutz ernst. Alle Erklärungen und Hinweise finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Beliebte Beiträge

Immobilie geerbt – Das ist jetzt wichtig

Viele Menschen in Deutschland sehen sich Jahr für Jahr mit der großen Frage konfrontiert - was ist mit der geerbten Immobilie zu...

Fototapeten: Neuer Look fürs Wohnzimmer

Ein neuer Look fürs Wohnzimmer im Nu? Entdecken Sie unsere Ideen für eine phänomenale Metamorphose! An den kühlen, herbstlichen Tagen verbringen wir...

Mit Heizkörperschlüssel Heizkörper entlüften

Der Heizkörper wird nur unregelmäßig warm oder macht ein glucksendes Geräusch? Dann sollte die Heizung entlüftet werden. "Jeder sollte immer ein Ohr...

Warum eine professionelle Immobilienbewertung?

Professionelle Immobilienbewertung – warum man sie braucht -- von Andreas Ruof -- Heutzutage werden kostenlose Online-Gutachten für Immobilien überall...

Nasszelle oder Wohlfühloase – wie Hausbesitzer für eine tolle Badeinrichtung sorgen

Das Badezimmer wird beim Hausbau von vielen klar unterschätzt. Dabei verbringen wir an diesem Ort oft mehrere Stunden des Tages. Damit es...

Garten: Stauden richtig teilen

- Von Dagmar Thiel -  Wenn Stauden nicht mehr üppig blühen, innen immer kahler werden oder sich gegenseitig bedrängen, ist es Zeit...

Aufstiegschancen für Immobilienmakler durch Fort- und Weiterbildung

Der Immobilienmarkt in Deutschland wächst und ändert sich beständig. Daher verändern sich auch die Anforderungen, die an Berufstätige in dieser Branche gestellt...

Laubentsorgung: grüne Blätter, gelbe Blätter und braune Blätter – Der Herbst ist da!

-- von Karl Lohmann -- Die schönen bunten Blätter im Herbst lösen nicht überall ungeteilte Freude aus. Für viele Hausbesitzer und Mieter bringen...