einrichten spiegel

Einrichten mit Spiegel aus der Feng-Shui-Perspektive

– von Abidin Alkilinc – Spiegel gibt es mittlerweile in allen möglichen Formen, Designs und Varianten. Doch die Platzierung eines Spiegels will wohl überlegt sein, denn geht es nach der Feng-Shui-Lehre, spielt das Einrichten mit Spiegel in der Wohnqualität eine bedeutende Rolle. Was genau es dabei aus Feng-Shui-Perspektive zu beachten gilt, erfahren Sie hier.

Was ist überhaupt Feng-Shui?

Zu allererst lohnt sich ein kurzer Blick hinter die Kulissen des Feng-Shui. Die traditionelle Harmonielehre aus China setzt sich zusammen aus den Worten für ‚Wind‘ und ‚Wasser‘, also alles was dynamisch ist und sich im Fluss befindet. Sie sind zugleich 2 der 8 Trigrammen (oder bā guà im chinesischen), die die Elemente des Lebens und was daran gebunden ist, darstellen.

Im Westen wird Feng Shui in erster Linie auf Wohnräume angewendet, damit auch dort die Lebensenergie Qi fließen kann. Und hier kommt auch schon der Spiegel ins Spiel, denn er reflektiert nicht nur das Licht, sondern auch Energien. Das kann das Qi aktivieren, schlechtes Qi abwenden und gleicht die Energien aus.

Erwähnenswert sind auch die verschiedenen Arten von Spiegeln: konvexe Spiegel, also nach außen gewölbte, streuen Energie und lenken unerwünschte Energie ab. Flache Spiegel verdoppeln sie und konkave, nach innen gewölbte, bündeln und sammeln das Qi. Es wird so verstärkt und die Energie in den Wohnraum gesogen.

Wo man den Spiegel am besten platziert

spiegel feng shuiFeste Regeln, wie man Spiegel richtig aufhängt, gibt es wenige. Am Ende muss von Wohnung zu Wohnung individuell überlegt werden. Grundlegend wichtig ist lediglich, dass man zumindest sein Gesicht vollständig im Spiegel betrachten kann.

Nimmt man die 8 Trigramme mit ins Spiel, lassen sich für die jeweiligen Bereiche der Wohnung eigene Materialien und Formen für den Spiegel finden. Ein länglicher Spiegel in Holz gerahmt wäre beispielsweise ideal für einen Bereich, der die Familie stärken soll.

Was Sie bestimmt auch ohne Feng-Shui bemerken werden, ist, dass ein Spiegel am Ende eines langen Flurs diesen noch weiter streckt und so ein verfremdendes Tunnel-Gefühl erzeugt. Auch direkt gegenüber von Türen, speziell bei der Eingangstür, sollte man Spiegel lieber wieder abhängen, da die Energie vom Raum ferngehalten wird und Ankommende vom Spiegelbild irritiert werden.

Was holt der Spiegel ins Haus bzw. in die Wohnung?

It’s as simple as that. Hängen Sie den Spiegel erstmal auf und beobachten Sie, was sich darin spiegelt. Holt es die Ruhe der Bäume vor Ihrem Fenster ins Wohnzimmer, oder die überreizenden Plakatwände in die Küche?

Energie wird wie Licht gespiegelt. Das macht eine Lichtprobe sinnvoll, denn wo das Licht hingeleitet wird, wird auch das Qi verteilt. Spiegel an Wänden mit gegenüberliegenden Fenster erhellen so z.B. auch den Raum und holen die Energie aus dem Freien nach Innen.

Feng-Shui im Badezimmer: Entspannung wie im Spa

Im Badezimmer hat der Spiegel in erster Linie Nutzfunktion. Die passende Höhe ist wichtig; denken Sie daran, dass sich mindestens Ihr Gesicht ganz reflektieren muss. Und auch hier gilt wiederum: spiegeln Sie lieber die Badewanne als die Toilette und richten Sie den Spiegel nicht gegenüber der Tür aus. Lassen Sie den Spiegel über dem Waschbecken den einzigen sein.

Feng-Shui im Schlafzimmer: für energie-ladenden Schlaf

VEinrichtung spiegel feng-shuiersuchen Sie es mal einige Wochen ohne Spiegel im Schlafgemach und beobachten Sie Ihre Nachtruhe. Besonders große Spiegel hängt man lieber in einen anderen Raum.

Im Feng-Shui geht man davon aus, dass Spiegel die Lebensenergie im Raum vervielfachen und streuen. Der Schlaf benötigt jedoch wenig Dynamik und Energie, wenn die Lebenskraft heruntergefahren werden soll.

Übrigens, was für das Elternschlafzimmer gilt, sollte auch für Kinder- und Gästezimmer zutreffen. Feng-Shui-Regeln sollte man sogar bzw. gerade im Kinderzimmer berücksichtigen, da eine gesunde Schlafumgebung für die Entwicklung der Kinder enorm wichtig ist.

Feng-Shui im Wohnzimmer: Spieglein, Spieglein, …

Sofa, Fernseher und Bücherregal wollen auch mit Spiegeln ergänzt werden. In diesem Raum kann man wieder darauf achten, was der Spiegel in den Raum holt. Auch Tageslicht kann eines davon sein. Durch Spiegel wird der Raum natürlich erhellt und Farben verstärkt.

Denken Sie daran, dass auch der Fernseher, oder andere Gegenstände reflektieren können!

Bā guà, oder der Sonnenspiegel

Schon einmal etwas vom sagenumwobenen Bā guà-Spiegel gehört? Das ist eine 8-eckige Scheibe, deren Zentrum tai chi von einem Spiegel gebildet ist, der von den 8 Trigrammen umrahmt ist. Er symbolisiert die 8 Lebensbereiche.

Ein Einrichtungsgegenstand, dessen Wirkung viel diskutiert ist. Der alt-chinesische, ursprüngliche bā guà jing wurde wesentlich spiritueller und mit mehr Bedacht gehandhabt, als heutige industriell hergestellte Bagua-Spiegel. Wer ihn also nicht nur als dekoratives Element einsetzen will, sollte sich die Anschaffung gut überlegen.

Fazit

Abidin Alkilinc

Abidin Alkilinc

Es gibt so viel mehr um uns herum, als das, was wir sehen können. Elektromagnetische Felder oder unsichtbare Lichtwellen umgeben uns, werden geleitet und haben Einfluss auf unser Wohlbefinden.

Feng-Shui nimmt sich diesen Energien an und lenkt sie in die richtigen Bahnen; unter anderem eben auch mithilfe von Spiegeln. Und genau das macht sie zu einem wichtigen Element in der Einrichtung.

Autor: Abidin Alkilinc ist Geschäftsführer vom Spiegel-Onlineshop Spiegelando.de mit Sitz in Dortmund. Besonders wichtige Werte sind dem Unternehmer unter anderem: Produktqualität „Made in Germany“, maximale Individualität bei der Spiegel-Gestaltung, sowie eine umweltschonende, nachhaltige Produktion.