eichenschlafzimmer

Einrichten mit Eichenmöbel: Passende Wohnstile und farbliche Abstimmung

– von Hannes Bodlaj – Eiche ist eine der beliebtesten Holzarten und glänzt vor allem im Wohnbereich mit ihrem hochwertigen Charme. Um Eichenmöbel allerdings überzeugend zu präsentieren, gibt es eine Fülle an Möglichkeiten. Welche Wohnstil-Variante mit welchen Farben harmoniert und wie man Eichenmöbel am besten integriert, erfahren Sie hier.

Der optimale Wohnstil für Eichenmöbel

Eiche charakterisiert sich als überraschend vielseitiges Holz. Es wird im Möbelbau vor allem für seine Robustheit, lange Haltbarkeit und attraktive Oberfläche geschätzt. Die Maserung variiert – vom hellen Ton der Kerneiche bis hin zu dunkleren, erdigeren Nuancen – die Eiche hat also einige Facetten auf Lager.

Diese gilt es allerdings farblich und dekorativ passend abzustimmen, denn nicht jeder Einrichtungsstil passt auch zu jeder Holzart. Deshalb haben wir Ihnen eine kleine Ideenauswahl zusammengestellt:

Landhausstil mit Eiche

  •  Möbel
    Der Einsatz von Holz ist beim Landhausstil besonders gefragt. Andere gängige Materialien sind Rattan, Ton, Stein und Keramik. Wichtig ist der Eindruck von Natürlichkeit, weshalb sich speziell handwerklich Verarbeitetes ideal zum Einrichten eignet – dazu gehören auch hochwertige Eichenmöbel. Es liefert genau die richtigen Landhaus-Impulse für den Betrachter.Wählen Sie Outdoor-inspirierte Möbel generell nach diesem Prinzip der Natürlichkeit. Vor allem helle Eiche harmoniert hier hervorragend –  sie ist typischerweise als Esstisch mit passenden Stühlen, als Schranksystem oder auch für Böden anzutreffen.
  • Deko
    Verbreitete Komponenten des Landhausstils können Sie beispielsweise aus dem Antiquitäten-Stil entlehnen, oder auch aus dem Vintage-Stil – in beiden findet sich der originäre Charakter von Eiche sehr gut wieder. Hier ist der sogenannte Used-Look gefragt. Verwaschene Farben (super zu heller Eiche!) und raue Oberflächen sind in diesem Fall angesagt.Arbeiten Sie auch etwa mit Deko-Elementen aus Zink oder Porzellan mit floralen Mustern – trauen Sie sich ruhig ein wenig Kreativität zu und kombinieren Sie Ihre Eichenmöbel mit Stoffen aus Baumwolle, Leinen oder sogar Leder.
  • Trendfarben
    Entscheiden Sie sich für eine Variante des Used-Look, sind ausgebleichte Farben die beste Wahl. Generell zielt der Landhausstil wie erwartet auf natürliche Farben ab. Grelles ist hier selten anzutreffen und stört eher das harmonische Gesamtbild. Damit Sie allerdings nicht zu sehr in blassen Noten versinken, helfen Streifen oder Punkte als frische Akzente.Dafür können Sie dann auch gerne ein kräftiges Rot- oder Blau-Weiß verwenden. Immer passend ist auch ein klassisches Wollweiß, das auch für Polsterüberzüge toll wirkt, sowie ein zurückhaltendes Dunkelblau (zum Beispiel für Wände) das für Modernität sorgt. Metalltöne sind immer willkommen.

Eiche im Kolonialstil

  • Möbel
    Im Prinzip kann der Kolonialstil als ein Mix aus europäischen Möbeln und dem Charisma der ehemaligen Kolonialmächte beschrieben werden. Der sehr breite Begriff „kolonial“ meint dabei also Stile aus den unterschiedlichsten Kontinenten, weshalb sich sowohl asiatische als auch beispielsweise südamerikanische Möbelkunst daruntermischt.Was die Eiche angeht, hat sie hier ein besonderes Einsatzgebiet als Einrichtungselement. Vor allem dunkle Eichenmöbel spielen eine große Rolle in der Wirkkraft – sie bringen eine gewisse Schwere mit sich, die den prunkvollen Charakter der Kolonialzeit widerspiegelt.
  • Deko
    Unter anderem ist Exotik ein herausstechender Zug dieses Stils. Wie erwähnt, passt das dunkle Holz der Eiche hervorragend dazu – aber Achtung – Ihr Raum kann dadurch schnell dunkel wirken. Deshalb sollten dunkle Möbel als Akzente im Raum platziert werden, diesen aber nicht dominieren. Aus diesem Grund empfiehlt sich auch eine helle Dekoration.Solche Lichtpunkte wären etwa tropische Blüten wie Orchideen, oder auch helles Leinen, Rattan oder Leder als Dekorationskomponenten. Souvenirs, die an das Reisen erinnern, passen perfekt zum Kolonialfeeling: Landkarten, alte Koffer oder ein Globus fügen sich nahtlos in das Gesamtbild ein.
  • Trendfarben
    Besonders moderne Kolonialstil-Farben sind zurzeit Gelber Hibiskus, Kiwi, ein paradiesisches Grün, Orange, karibisches Blau, Türkis, Rattan und Mahagoni, oder liebliche Töne wie Mandevilla.

    Tipp:
    beschränken Sie sich bei der Farbwahl und auch bei den Mustern eher auf ein verbindendes Element, das Sie dann konsequent einbauen. Sonst entsteht ein zu großer Mischmasch.

Eiche im Modernen Einrichtungsstil  

  • Möbel
    Das Tolle an dieser Variante sind ihre vielen Facetten. Typisch ist der Stilmix, bei dem Sie Ihre Eichenmöbel relativ ungezwungen kombinieren können. Immer noch sehr beliebt sind der Vintage-Stil, sowie Shabby-Chic und der berüchtigte Used-Look. Kleine Schönheitsflecken und Gebrauchsspuren werden hier zum Kunstmittel, um etwas Neues zu kreieren.Deshalb passt hier wiederum die Eiche gut, die diesem altertümlichen Touch entspricht. In diesem Fall sind sowohl helle als auch dunkle Möbel richtig am Platz.Was den Modernen Stil außerdem charakterisiert, ist sein Anspruch auf ein ökologisches Wohnen. Materialien sollen vorzugsweise aus nachwachsenden Rohstoffen bestehen – Ressourcenschonung und ein gesundes Umweltbewusstsein sind wichtig. Da Eiche besonders langlebig ist, kann sie diesen Anspruch über Generationen hinweg erfüllen.
  • Deko
    Interessanterweise werden in diesem Stil volkstümliche Muster und altes Handwerk wiederbelebt. Hier herrscht Muster- und Farbenvielfalt – Achten Sie allerdings auf einen roten Faden. Ein wahlloses Ausfüllen von Platz kann schnell beengend wirken. Legen Sie sich lieber auf ein Element fest, welches Sie immer wieder einbauen.
  • Trendfarben
    Klassische Ornamente harmonieren beispielsweise mit Blumenmustern, Karos, Kreisen oder Blüten – wenn Sie zu einer Farbenfamilie gehören! Toben Sie sich ansonsten ruhig in der Farbenwelt aus. Der Ethno-Stil zum Beispiel fokussiert sich auf folkloristischen Elemente und wirkt etwa mit Neonfarben ganz spannend. Hier gilt es, individuelle Neugier zu zeigen.

Fußboden mit Eiche

Der Wahl des Bodens ist für die richtige Wirkkraft der Eiche nicht zu vernachlässigen. Am besten beachten Sie 3 Grundregeln:

  • Unauffällige Maserung: bescheidene Muster punkten mit Eichenmöbeln
  • Nicht zu ähnlich: Kirsche oder Kiefer sind mit ihren ähnlichen Tönen weniger vorteilhaft
  • Hell auf Dunkel / Dunkel auf Hell: helles Holz bei dunklem Fußboden und umgekehrt

Parkett- und Laminatböden beispielsweise harmonieren gut mit Eiche, solange sich die Farben vertragen.

Hannes Bodlaj portraitVerschiedene Einrichtungsideen setzten Eichenmöbel in anderer Weise ein. Der Landhausstil nutzt das erdhafte Aussehen von heller Eiche für einen natürlichen Look. Beim Kolonialstil dominiert der Luxuseffekt der dunklen Eiche, wogegen der Moderne Stil alle Arten von Maserungen zulässt. Finden Sie Ihren persönlichen Favoriten und kreieren Sie eine individuelle Atmosphäre mit Eichenmöbeln.

Bilder: © LaModula

Zum Autor: Hannes Bodlaj
Als Geschäftsführer vom Massivholzmöbel Onlineshop LaModula ist Hannes Bodlaj in erster Instanz für die strategische Ausrichtung und die finanzwirtschaftlichen Agenden zuständig. Der Onlineshop des Unternehmens mit Sitz im österreichischen Villach wurde von der Wirtschaftskammer Klagenfurt mit dem „Top Webshop Award“ ausgezeichnet.