Umfrage attestiert Landhausbesitzern hohe Sympathiewerte

München (ddp.djn). Die Immobilie sagt einiges über den Charakter ihrer Besitzer aus. Das behauptet der Baufinanzierungsvermittler Interhyp, in dessen Auftrag das Marktforschungsinstitut Innofact die Deutschen danach befragte, welche Eigenschaften sie Immobilienbesitzern zuordnen.

Demnach gelten Eigentümer von Guts- und Bauernhöfen als besonders sympathisch. 73 Prozent der Befragten weisen ihnen dieses Attribut zu. Auf den Plätzen zwei und drei in Sachen Sympathie folgen mit einiger Distanz Eigentümer alternativer Wohnlagen (61 Prozent) und Bauwagen-Besitzer (55 Prozent).

Loft-Besitzer haben dagegen kein sehr sympathisches Image. Mit 34 Prozent belegen sie den vorletzten Platz vor den Eigentümern von Neubauwohnungen, die mit 32 Prozent noch weniger Sympathiepunkte sammeln können. Loft-Eigentümer belegen dafür in Sachen Modebewusstsein (82 Prozent), Weltoffenheit (71 Prozent) und Sex-Appeal (38 Prozent) mit Abstand den ersten Platz. Zudem gelten sie als die interessantesten (68 Prozent) und wohlhabendsten (83Prozent) Wohneigentümer.

Reihenhaus-Besitzer bilden im Hinblick auf viele Attribute das Schlusslicht. Bei den Eigenschaften «Sex-Appeal» (10 Prozent),«unterhaltsam» (30 Prozent), «interessant» (28 Prozent) und«weltoffen» (27 Prozent) belegen sie jeweils den letzten Platz. Auch bei den Attributen «wohlhabend» (22 Prozent), und «gebildet» (33Prozent) landen sie im unteren Teil des Mittelfeldes. Immerhin wird ihnen aber viel Familiensinn (68 Prozent) zugesprochen.

ddp.djn/kaf/mwo