Start Aktuelles Anlegervertreter: Beratungsprotokolle von Banken eine "Farce"

Anlegervertreter: Beratungsprotokolle von Banken eine "Farce"

Bremen (dapd). Nach den Verbraucherzentralen haben auch Vertreter von Anlegerinteressen die Beratungsprotokolle von Banken und Sparkassen scharf kritisiert. Die seit Jahresbeginn geltende Protokollpflicht in der Anlageberatung sei „eine Farce“, sagte die Geschäftsführerin der Bremer Schutzvereinigung für Anleger (SfA),Angelika Jackwerth, am Mittwoch. Statt die Anleger vor Falschberatung zu schützen, führten die Beratungsprotokolle dazu,“dass zahlreiche Banken und Anlageberater die Anleger dazu drängen zu bestätigen, dass sie alle Risiken verstanden hätten“. Dadurch minimierten die Anbieter lediglich ihr Haftungsrisiko, sagte Jackwerth.

Um derartigem Missbrauch vorzubeugen, forderte sie eine Umkehrder Beweislast: „Es kann nicht länger hingenommen werden, dass der Anleger beweisen muss, dass er falsch beraten wurde.“ Vielmehr müsseder Berater nachweisen, dass er seine Kunden im Einzelfall nichtfalsch beraten habe: „Banken und Anlageberatern muss zukünftig klarsein: Bei Falschberatung werden sie zur Kasse gebeten.“

Erst am Montag hatte der Bundesverband der Verbraucherzentralen vor einem allzu großen Vertrauen in die Beratungsprotokolle vonBanken und Sparkassen gewarnt. Die Dokumente böten keine Gewähr fürklare und korrekte Angaben und würden zur Minimierung des Haftungsrisikos genutzt, hieß es. Grundlage der Argumentation waren die Ergebnisse einer Untersuchung von 61 Beratungsprotokollen deutscher Banken. Demnach wurde das Anlageziel in 59 Fällen nicht vollständig dokumentiert, zudem fehlten in allen 61 Protokollen Angaben über die Provisionen, die die Bank für die Vermittlung erhält.

dapd.djn/mks/mwa

Newsletter mit Nachrichten, Infos und Aktionen rund um Haus und Wohnung.

Wir nehmen Datenschutz ernst. Alle Erklärungen und Hinweise finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Beliebte Beiträge

Mallorca & Corona – Interview mit Rechtsexperten

Wann können Deutsche nach Mallorca zurückkehren, die dort ein Haus haben? Palma de Mallorca. Viele Immobilieneigentümer einer Immobilie auf...

Rechtstipp: Mieter haftet nicht bei Rauchmelder-Fehlalarm

Nach einem Urteil des Amtsgerichts Hannover brauchen Mieter keinen Schadenersatz zu zahlen, wenn es aufgrund des Fehlalarms eines Rauchmelders zu einem Feuerwehreinsatz kommt und...

Immobilie verkaufen: Die Immobilienbewertung

Die Immobilienbewertung ist ein wichtiger Schritt beim Verkauf Ihrer Immobilie. Setzen Sie den Preis zu hoch an, finden Sie womöglich keinen Abnehmer. Bei zu...

Bundesverfassungsgericht zu rückwirkenden Steuerverschärfungen

Das Bundesverfassungsgericht hat den Vertrauensschutz von Steuerpflichtigen bei rückwirkenden Steuerverschärfungen gestärkt. Der Staat könne solche Neuregelungen grundsätzlich nicht mit dem alleinigen Ziel von Mehreinnahmen...

BGH Urteil – Bei Schwarzarbeit keine Gewährleistungsansprüche

Es ist verführerisch, wenn man einen Handwerker im Bekanntenkreis hat, der sein handwerkliches Geschick unter der Hand günstiger anbietet. Ohne Rechnung. Aus menschlicher Sicht sicherlich...

Dresden Immobilienmarkt 2020

Aus dem Dornröschenschlaf der Nachkriegszeit und DDR-Geschichte ist Dresden nach der Wende recht schnell erwacht. Heute erstrahlt die Perle an der Elbe in frischem...

Dämmplatten: Gewährleistungsanspruch nur bei fachgerechtem Einbau

Dämmplatten für Fassaden und ihre Putzbeschichtung müssen besonderen bauphysikalischen Anforderungen genügen, die in der jeweiligen Systemzulassung des Deutschen Instituts für Bautechnik geregelt sind. «Wer...

7 Tipps – So wird Ihr Schlafzimmer zur Wohlfühloase

Obwohl wir einen beträchtlichen Teil unseres Tages im Bett bzw. mit dem Schlafen verbringen, vernachlässigen viele Menschen die Gestaltung ihres Schlafzimmers. Dabei...