Start Aktuelles Energie: Stromfresser finden und bis zu 30 Prozent Stromkosten senken

Energie: Stromfresser finden und bis zu 30 Prozent Stromkosten senken

Mainz (dapd). Stromsparen ist auch ohne Komfortverzicht möglich. Bis zu 30 Prozent Kosten weniger seien machbar, berichtet die Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz (VZ-RLP). Es reiche, die versteckten Stromfresser im Haushalt ausfindig zu machen, berichtet die Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz (VZ-RLP). Um den Verbrauchern das Erkennen von stromfressenden Geräten zu erleichtern, stellen die VZ-RLP-Experten den Handzettel „Sherlock hätte nachgemessen“ kostenlos im Internet unter vz-rlp.de/downloads sowie in allen Beratungsstellen der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz bereit.

In dem Informationsblatt findet sich eine Anleitung in fünf Schritten, um Elektrogeräte mit einem unnötig hohen Stromverbrauch zu erkennen. Neben Messhinweisen gibt es auch Anhaltspunkte zur Bewertung des Stromverbrauchs. Zudem erhalte der Verbraucher Tipps, wann es sich lohne, alte Geräte durch sparsamere Modelle auszutauschen.

Für die Ermittlung des Verbrauchs benötige man einen Taschenrechner und ein Strommessgerät. Erhältlich sei das Messgerät im Elektrohandel, könne aber auch kostenlos in über 60 Energieberatungsstellen der Verbraucherzentrale ausgeliehen werden. Eine Adressliste der Beratungsstellen gibt es unter energieberatung-rlp.de.

dapd/ebe/syb

Beliebte Beiträge

Desinfektion gegen Viren

In vielen Drogeriemärkten wird verstärkt zu Desinfektionsgel wegen des sich verbreitenden Covid-19 Virus gegriffen. Die bieten aber nur selten Schutz. Bei...

Wohnkosten nehmen ein Drittel des privaten Haushaltsbudgets ein

Die Wohnkosten nehmen in Deutschland heutzutage rund ein Drittel und ortsweise mehr des Einkommens in Anspruch. Für den Bereich Wohnen, Energie und Wohnungsinstandhaltung gaben...

Trinkwasser-Leitlinien sind verbindlich

Seit der im Jahr 2012 in Kraft getretenen Änderung der Trinkwasserverordnung gibt es verbindliche Regeln für die in den Leitungen verwendeten Materialien und Werkstoffe. Das...

Hausbesitzer sollten einen systematischen Frühjahrscheck vornehmen

Die Sonne bringt es an den Tag. Der lange und kalte Winter hat dem Haus arg zugesetzt. Darauf kann nicht nur eine grüne Algenschicht...

Liste erleichtert Suche nach dem günstigsten Heizungsableser

Die gemeinnützige Berliner Gesellschaft co2online informiert, dass deutsche Mieter 200 Millionen Euro jedes Jahr zu viel für den Service der Heizung Ablesefirmen zahlen. «Dass...

Vielfalt auch ohne grünen Daumen – Zahlreiche Zimmerpflanzen sind einfach zu pflegen

- von Michaela Kaebe und Dagmar Thiel - Blumen und Blattpflanzen erfreuen nicht nur im Garten, sondern auch in der Wohnung. Damit blühende und...

Nebenkostenabrechnung: Nicht alle Ausgaben für Reparaturen und Verwaltung auf Mieter umglegbar

Nicht alle Ausgaben für Reparaturen und Verwaltung dürfen als Betriebskosten auf die Mieter umgelegt werden «Jede zweite Mietnebenkosten-Abrechnung ist falsch» - mit dieser Meldung sorgten...

Styling für den Balkon

Nicht jeder hat einen eigenen Garten. «Umso häufiger genutzt wird dann in den Sommermonaten der eigene Balkon oder die Dachterrasse», sagt Michael Pommer, Trainer...