Start Aktuelles Grundsteuer: Für viele Mieter und Hausbesitzer wird Wohnen teurer - die neue...

Grundsteuer: Für viele Mieter und Hausbesitzer wird Wohnen teurer – die neue Grundsteuer kommt und ist in der Betriebskostenabrechnung umlagefähig!

Grundsteuer wird umlagefähig
Grundsteuer: Für viele Mieter und Hausbesitzer wird das Wohnen zukünftig teurer als bisher. Die neue Grundsteuer ist in der Betriebskostenabrechnung umlagefähig.

Die deutschen Bundesländer wollen die Grundsteuer mit dem Ziel reformieren, die Grundsteuer-Abgabe auf Grundstücke und Häuser zu vereinheitlichen. Es gebe eine Einigung auf ein Kompromissmodell, meldet die FAZ. Das heisst: Für Millionen Hauseigentümer und auch Mieter wird es teurer werden, denn die Kosten können auf die Miete umgelegt werden, sie sind umlagefähig.

Gerade ältere Häuser müssen mit einer deutlichen Erhöhung der Grundsteuer rechnen

Vielen Eigentümern vor allem älterer Hauser droht eine höhere Belastungen aus der Grundsteuer. Aktuell wird die Grundsteuer in den alten Ländern auf Grundlage der sogenannten Einheitswerte aus dem Jahr 1964 erhoben, für die wiederum die Preisverhältnisse des Jahres 1958 entscheidend waren. Das neue Berechnungsverfahren sei ein Mischmodell aus einem flächenbezogene und einer rein wertbezogenen Berechnung.

Reformierung der Grundsteuerberechnung

Das Bundesverfassungsgericht hat Bund und Länder schon aufgefordert, Stellung zu nehmen, denn diese Bewertung wird der Entwicklung der Marktpreise nicht gerecht. Nachdem die Länder sich in den vergangen zehn Jahren nicht auf eine einheitliche Reform verständigen könnten, wird nun damit gerechnet, dass die obersten Verfassungs-Richter die Grundsteuer verwerfen werden. Unter dem Druck dieser absehbaren Entscheidung des Verfassungsgerichts hätten sich die Finanzminister der Länder laut FAZ in ihren Position zur Reformierung der Grundsteuerberechnung angenähert.

Grundsteuer auf Mieter in der Betriebskostenabrechnung umlagefähig

Der Steuerzahlerbund erläuterte auf Rückfrage der BILD, dass für eine 70-Quadratmeter-Wohnung in Berlin mit rund 170 Euro Mehrbelastung/Jahr zu rechnen sei. Bei größeren Wohnungen und Häusern seien auch mehrere Hundert Euro Anstieg möglich. Steht im Mietvertrag nicht ausdrücklich, dass die Grundsteuer ausgenommen ist, so können Vermieter die Grundsteuer auf Ihre Mieter in der Betriebskostenabrechnung umlegen.

Beliebte Beiträge

4 gute Gründe für Büropflanzen

Lange Zeit wurde bei der Büroeinrichtung auf Minimalismus gesetzt. Kahle Wände, dazu karg eingerichtete Räume mit dem Charme einer Industriehalle. Dieser Trend...

Heizungsinspektion: Nach dem Winter die Heizung checken lassen

- von Karl Lohmann -  Das Frühjahr ist die richtige Zeit für die jährliche Inspektion der Heizungsanlage. Die Höchstleistungen in der Heizperiode können ihre...

Auf Sonnenenergie setzen – Kleiner Ratgeber für die eigene Solaranlage

In Zeiten eines neuen ökologischen Bewusstseins, gab es bei der Energieversorgung ein gravierendes Umdenken in Deutschland. Nicht erst seit der, von der Bundesregierung ausgerufenen...

Home Office – Jobs von Zuhause aus

Arbeit von zu Hause aus gewinnt immer mehr an Bedeutung, denn in zahlreichen Branchen wird Online am Computer gearbeitet. Das bedeutet natürlich, dass es...

Öl- und Gasheizung im Vergleich: Welches konventionelle System ist im Vorteil?

Aktuelle Zahlen mögen überraschen: Trotz Energiewende ist der Marktanteil von vermeintlich umweltfreundlichen Heizungssystemen wie Wärmepumpen oder Solaranlagen rückläufig. Die seit einiger Zeit geringen Kosten...

Immobilien verkaufen – Diese Möglichkeiten haben Sie

Sie möchten eine Immobilie verkaufen? Sie verändern Ihren Wohnort oder benötigen den Verkaufserlös für eine weitere Immobilienfinanzierung? Dann stehen Ihnen in Zeiten des Internets zahlreiche...

Nebenkosten senken: So geht’s

Strom-, Heiz- und Wasserkosten, Straßenreinigung, Müllabfuhr – wer eine eigene Wohnung oder ein eigenes Haus hat, muss mitunter hohe Nebenkosten stemmen. Während die Müllabfuhr...

Smart-Home Systeme zunehmend im Trend

Seit rund zwei Jahren boomen die Geräte und technischen Helfer rund um das digitalisierte und automatisierte Heim, englisch genannt: smart home. Marktführer...