Start Aktuelles Kreditauskünfte sollen künftig überprüfbar werden

Kreditauskünfte sollen künftig überprüfbar werden

Berlin (ddp.djn). Verbraucher sollen sich künftig besser gegen nachteilige Kreditauskünfte wehren können. Der Bundestag beschloss am Freitag in Berlin eine Novelle zum Datenschutzgesetz, wonach Betroffene künftig kostenlos prüfen können, welche Daten als Grundlage für die Einschätzung ihrer Zahlungsfähigkeit verwendet werden. Dadurch haben sie die Möglichkeit, fehlerhafte Angaben zu korrigieren und Missverständnisse aufzuklären. Verweigern die zuständigen Stellen eine Herausgabe der Informationen, können Bußgelder verhängt werden.

Insbesondere das sogenannte Scoring wird dadurch transparenter. Mit dem bisher undurchsichtigen mathematisch-statistischen Verfahren berechnen Auskunfteien das Ausfallrisiko einer bestimmten Person für einen Kredit. Kreditinstitute, Telekommunikations- oder Handelsunternehmen entscheiden auf dieser Basis, ob und zu welchen Konditionen sie einen Vertrag mit dem Kunden abschließen. Verboten soll es künftig sein, dass die Wohngegend bei der Einschätzung der Kreditwürdigkeit eine übergeordnete Rolle spielt.

Die Opposition kritisierte die Novelle als unzureichend. FDP-Innenexpertin Gisela Piltz forderte, den Anwendungsbereich für das Scoring einzuschränken. Das Verfahren dürfe nur dort verwendet werden, wo es besondere finanzielle Ausfallrisiken für die abfragenden Unternehmen gebe. Grünen-Innenexpertin Silke Stokar monierte, dass weiterhin erlaubt sei, Wohnortdaten in die Ermittlung der «Scorewerte» einzubeziehen. Der Linke-Datenschutzexperte Jan Korte kritisierte dies ebenfalls. Zugleich warf er – wie schon seine Vorrednerinnen – der Bundesregierung Zögerlichkeit bei der Verbesserung des Arbeitnehmerdatenschutzes vor.

ddp.djn/med/rab

Newsletter mit Nachrichten, Infos und Aktionen rund um Haus und Wohnung.

Wir nehmen Datenschutz ernst. Alle Erklärungen und Hinweise finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Beliebte Beiträge

Haus und Wohnung absichern

Die eigenen vier Wände sind der wichtigste Hafen für uns Menschen. Wir sehen unsere Wohnung oder unser Haus als sicheren Ort an...

Eigenheim: Grüne gegen Einfamilienhaus?

In der aktuellen Debatte um die Zukunft des Einfamilienhauses warnt der Verband Wohneigentum (VWE) davor, wohnungspolitisch die Weichen falsch zu stellen und...

Gesundheit: Neuen oder sanierte Häuser und Wohnungen ausreichend lüften

In neuen oder sanierten Häusern und Wohnungen kann der erforderliche Luftwechsel zum Problem werden. Starke Dämmung und Isolierung erschweren unter Umständen einen...

Plissee am Fenster: Modern & dekorativ

Plissees für Fenster sind als Sonnen- und Sichtschutz zunehmend gefragt. Sie sind modern, sehen ansprechend aus und wirken sich positiv auf die...

Bauherren aufgepasst: Gartenhäuser sind häufig genehmigungspflichtigig

Wer sich ein Gartenhaus auf sein Grundstück stellen will, sollte zuvor das zuständige Bauamt konsultieren. Das empfiehlt der Verband Privater Bauherren (VPB)....

Behörden mit Google gegen Schwarzbau

Schwarzbau können teuer werden, auch wenn es sich nur um kleinere Um- und Anbauten handelt. Wer die Garage, den Wintergärten oder das...

Das passende Immobilien Investment finden

In der Theorie klingt es einfach: mit etwas Eigenkapital und einer günstigen Finanzierung wird eine Investment Immobilie gekauft, rentabel vermietet und die...

Kurioses: Keine Ungleichbehandlung beim Schneeschippen

Der Vermieter kann die Pflicht zum Winterdienst, die sogenannte Schneeräumpflicht, auf seine Mieter abwälzen. Aber er darf dabei nicht einzelne Parteien benachteiligen....