Start Kindersicherheit Drei Tipps für Beleuchtung im Kinderzimmer

Drei Tipps für Beleuchtung im Kinderzimmer

Tipps für Beleuchtung im Kinderzimmer. Die Beleuchtung ist eine wichtige Ausstattung für das Kinderzimmer. Sie erfüllt verschiedene Funktionen: In erster Linie sollte sie den Raum erhellen. Sie dienen aber auch der Sicherheit, vor allem in der Nacht. Wenn Ihr Kind aufwacht und zur Toilette gehen muss oder zu Ihnen ins Bett kommen möchte, ist ein Nachtlicht wichtig. Dies gilt vor allem dann, wenn Sie in einem Haus leben. Eine unbeleuchtete Treppe könnte eine Gefahr für Ihr Kind sein.

Kinderzimmerleuchten in großer Auswahl

Beleuchtung für das Kinderzimmer gibt es in großer Auswahl. Lassen Sie sich im
Lampen Online-Shop inspirieren. Wenn Ihr Kind schon etwas älter ist, können Sie die Beleuchtung gemeinsam aussuchen. Fragen Sie Ihren Sohn oder Ihre Tochter nach den individuellen Wünschen. Die Auswahl ist sehr vielseitig. Von der klassischen Leselampe über Deckenleuchten bis zu Designerlampen können Sie sich für ein Produkt entscheiden, das Ihnen und Ihrem Kind gefällt. Abhängig von der Größe des Zimmers und der Einrichtung ist es häufig sinnvoll, mehrere Leuchten miteinander zu kombinieren. Schaffen Sie gemütliche Ecken zum Lesen, Spielen oder Träumen. Mit angepassten Beleuchtungsvarianten ist es nicht schwer, schöne Ideen zu entwickeln. Nutzen Sie unsere Tipps, um die Beleuchtung im Kinderzimmer individuell, praktisch und sicher zu gestalten.

Tipp 1: Kinderzimmer in verschiedene Bereiche aufteilen

Grundsätzlich reicht es aus, in jedem Zimmer ein Deckenlicht zu installieren. Schöner ist es jedoch, wenn Sie das Kinderzimmer in verschiedene Bereiche aufteilen. Jeden Bereich versehen Sie mit einer individuellen Beleuchtung. Die Aufteilung ist von der Größe des Kinderzimmers abhängig. Sie können sich aber auch in kleinen Räumen für diese Lösung entscheiden:

  • Bereich zum Lesen
  • Spielecke mit warmem Licht
  • Beleuchtung unter einem Hochbett für einen gemütlichen Bereich
  • Lampe direkt am Bett
  • Deckenlicht für die Ausleuchtung des gesamten Raumes

Tipp 2: Nachtleuchten für die Sicherheit

Neben der Gemütlichkeit und der Funktionalität ist es wichtig, auf die Sicherheit zu achten. Dies ist besonders dann der Fall, wenn Ihr Kind noch klein ist. Sobald es allein aus dem Bett aufstehen kann, besteht die Möglichkeit, dass es nachts durch das Haus oder die Wohnung läuft. Dem sollten Sie mit der Installation von Nachtlichtern Rechnung tragen.
Nachtlichter lassen sich einfach in eine Steckdose einstecken. Sie brauchen keine Kabel zu verlegen. Wenn Sie das Nachtlicht nicht benötigen, ziehen Sie es einfach aus der Steckdose heraus.

warmes licht

Warmes Licht reicht in der Nacht aus

Die Leuchten verbreiten ein warmes, eher schummriges Licht, das beim Schlafen nicht stört. Wenn Sie das Licht am Tag einstecken, wirkt es sehr dunkel. Dennoch erfüllt das Licht in der Nacht seine Aufgabe. Wenn Sie in der Nacht erwachen, reagieren die Pupillen sehr empfindlich auf Licht. Aus diesem Grund wirkt es heller als am Tage, wenn die Augen an das natürliche Licht angepasst sind. Dies bemerken Sie auch dann, wenn Sie in der Nacht das Deckenlicht einschalten. Dies wirkt in Ihren Augen grell und unnatürlich.

Tipp 3: Passende Leuchtmittel kaufen

Leuchtmittel unterscheiden sich in ihrem Energieverbrauch und in der Helligkeit. LED-Lampen sind in der Anschaffung etwas teurer, haben aber einen niedrigen Energieverbrauch und eine Lebensdauer von bis zu 20.000 Stunden. Entscheiden sich für den Kauf von Leselampen mit hoher Wattzahl, während eine behagliche Beleuchtung eine geringere Stärke haben darf. Von Vorteil sind dimmbare Leuchten, denn Sie können die Intensität individuell anpassen.

leuchtmittel kinderzimmer

Newsletter mit Nachrichten, Infos und Aktionen rund um Haus und Wohnung.

Wir nehmen Datenschutz ernst. Alle Erklärungen und Hinweise finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Beliebte Beiträge

Geldanlage: Betongold, Aktien, Uhren Oltimer & Weine

Eine sichere Geldanlage für unsichere Zeiten zu finden ist nicht einfach - Ideen, wie Sie Ihr Geld bestmöglich schützen können

Haushalt: Waschmittel richtig auswählen & anwenden

Bevor die Wäsche gewaschen und in der Wohnung aufgehängt werden kann, muss man sich erst einmal für ein Waschmittel entscheiden. Das ist...

Ansprüche an das eigene Haus verändern sich

Die Vorstellungen wie wir wohnen wollen, hat sich in den letzten Jahren massiv verändert. Längst müssen es nicht mehr 100 m² oder...

Lohnt sich Teilverkauf einer Immobilie?

Der Teilverkauf seiner Immobilie ist ein neues Geschäftsmodell, das für ältere Eigentümer eine Alternative zu einem Kredit oder einer Hypothek ist. Der...

Kellerräume – mehr als nur eine Abstellkammer

Der Keller ist in Deutschland ein typischer Bestandteil von Immobilien aller Art. Kaum ein Objekt, das keine Unterkellerung...

Weinkühlschrank für Zuhause

Wein galt früher als Alltagsgetränk. Historische Romane beschreiben, dass Wein fast zu jeder Tageszeit und Mahlzeit getrunken wurde, sogar von den Ärmsten....

Sonnenschutz – Schatten und Licht in der heißen Jahreszeit

In der heißen Jahreszeit sehnt man sich angesichts tropischer Temperaturen in den eigenen vier Wänden nach erholsamem Schatten. Die Auswahl ist vielfältig:...

5 clevere Wohntrends, die Spaß machen

Wohntrends sollen zum einen schön sein. Aber im Jahr 2022 dürfen sie nicht nur optisch etwas hermachen, sie müssen auch clever durchdacht...