Start Aktuelles Vögel massvoll füttern

Vögel massvoll füttern

Eine geschlossene Schneedecke und Frost machen den Vögeln die Futtersuche schwer. Trotzdem sollten Tierfreunde sich mit dem Füttern zurückhalten. Denn Vögel seien als Wildtiere auf das jahreszeitlich wechselnde Futterangebot eingestellt, informiert der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) in Berlin. Verluste im Winter würden oft schon in der nächsten Brutzeit wieder ausgeglichen. Vogelarten wie die Kohlmeise kommen dank menschlicher Hilfe vermehrt durch die kalte Jahreszeit, so dass Zugvögel wie der Trauerschnäpper und der Gartenrotschwanz bei der Rückkehr keine freien Nistplätze mehr vorfinden.

Zudem rät die Naturschutz-Organisation von Vogelfutter ab, das Samen des Traubenkrauts (Ambrosia) enthält. Dieses sei für Menschen hoch allergen und breitet sich seit Jahren aggressiv aus. Auch gesalzene oder gewürzte Essensreste dürften nicht verfüttert werden, da Vögel an ihnen sterben könnten.

Welcher Vogel frisst was?

Die in Deutschland heimischen Wildvögel lassen sich grob einteilen in Weichfutterfresser und Körnerfresser- Die Körnerfresser können mit ihrem kräftigen Schnabel auch harte Schalen aufbrechen, wohingegen Weichfutterfresser dies nur sehr begrenzt können. Körnerfresser bevorzugen besonders Sonnenblumenkerne oder ähnlich grobe Körner. Weichfutterfresser hingegen mögen Kleie, Mohn, Haferflocken, Rosinen und Obst. Andere Vogelarten können beides – sie fressen sowohl weiches als auch das härtere Körnerfutter.

  • Körnerfresser: Sperling, Fink, Gimpel/Dompfaff,Zeisig
  • Weichfutterfresser: Amsel, Star, Rotkehlchen, Zaunkönig, Heckenbraunelle
  • llesfresser: Kleiber, Meise, Specht

Wichtig: Wer mit dem Füttern einmal beginnt, der sollte es konsequent und auch täglich bis zum Ende der kalten Jahreszeit tun. Denn die Vögel vertrauen auf ihre neuen Futterplätze und kommen wieder. Finden sie dann nichts vor drohen sie zu in kürzester Zeit zu verhungern.

 

Newsletter mit Nachrichten, Infos und Aktionen rund um Haus und Wohnung.

Wir nehmen Datenschutz ernst. Alle Erklärungen und Hinweise finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Beliebte Beiträge

Im Trend: Designküchen aus Naturholz

Vollholzküchen - Küchen aus Vollholz müssen nicht klobig und im Landhausstil daherkommen. Dies beweisen ergonomische, frische Designs, die Holz zum Beispiel mit...

Vorteile der Stromcloud: Grüner Strom rund um die Uhr

Der Anteil an Solarenergie in Deutschland ist innerhalb der letzten Jahre deutlich gestiegen. Die Nutzung von privaten Photovoltaikanlagen (PV-Anlagen) tragen hierbei maßgeblich...

Immobilie bei Scheidung: Worauf achten?

Bis dass der Tod uns scheidet – dieses Versprechen geben sich alle frisch vermählten Paare bei der Hochzeit. Es ist ihr innigster...

Drei Tipps für Beleuchtung im Kinderzimmer

Tipps für Beleuchtung im Kinderzimmer. Die Beleuchtung ist eine wichtige Ausstattung für das Kinderzimmer. Sie erfüllt verschiedene Funktionen: In erster Linie sollte...

Haus und Wohnung absichern

Die eigenen vier Wände sind der wichtigste Hafen für uns Menschen. Wir sehen unsere Wohnung oder unser Haus als sicheren Ort an...

Feuer: Beim Rauchmelder-Kauf auf das Prüfzeichen achten

Rauchmelder können Leben retten. In vielen Bundesländern sind die Warngeräte angesichts alarmierender Zahlen bereits Pflicht. 70 Prozent der Brandopfer sterben nachts in...

Eigenheim: Grüne gegen Einfamilienhaus?

In der aktuellen Debatte um die Zukunft des Einfamilienhauses warnt der Verband Wohneigentum (VWE) davor, wohnungspolitisch die Weichen falsch zu stellen und...

Gebäudeversicherung

Für Gebäudeeigentümer bietet die Gebäudeversicherung einen unverzichtbaren Schutz. Die Gebäudeversicherung ist eine Sachversicherung, sie sichert Gebäude, Nebengebäude sowie Garagen vor verschiedenen Gefahren...