Start Aktuelles Vögel massvoll füttern

Vögel massvoll füttern

Eine geschlossene Schneedecke und Frost machen den Vögeln die Futtersuche schwer. Trotzdem sollten Tierfreunde sich mit dem Füttern zurückhalten. Denn Vögel seien als Wildtiere auf das jahreszeitlich wechselnde Futterangebot eingestellt, informiert der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) in Berlin. Verluste im Winter würden oft schon in der nächsten Brutzeit wieder ausgeglichen. Vogelarten wie die Kohlmeise kommen dank menschlicher Hilfe vermehrt durch die kalte Jahreszeit, so dass Zugvögel wie der Trauerschnäpper und der Gartenrotschwanz bei der Rückkehr keine freien Nistplätze mehr vorfinden.

Zudem rät die Naturschutz-Organisation von Vogelfutter ab, das Samen des Traubenkrauts (Ambrosia) enthält. Dieses sei für Menschen hoch allergen und breitet sich seit Jahren aggressiv aus. Auch gesalzene oder gewürzte Essensreste dürften nicht verfüttert werden, da Vögel an ihnen sterben könnten.

Welcher Vogel frisst was?

Die in Deutschland heimischen Wildvögel lassen sich grob einteilen in Weichfutterfresser und Körnerfresser- Die Körnerfresser können mit ihrem kräftigen Schnabel auch harte Schalen aufbrechen, wohingegen Weichfutterfresser dies nur sehr begrenzt können. Körnerfresser bevorzugen besonders Sonnenblumenkerne oder ähnlich grobe Körner. Weichfutterfresser hingegen mögen Kleie, Mohn, Haferflocken, Rosinen und Obst. Andere Vogelarten können beides – sie fressen sowohl weiches als auch das härtere Körnerfutter.

  • Körnerfresser: Sperling, Fink, Gimpel/Dompfaff,Zeisig
  • Weichfutterfresser: Amsel, Star, Rotkehlchen, Zaunkönig, Heckenbraunelle
  • llesfresser: Kleiber, Meise, Specht

Wichtig: Wer mit dem Füttern einmal beginnt, der sollte es konsequent und auch täglich bis zum Ende der kalten Jahreszeit tun. Denn die Vögel vertrauen auf ihre neuen Futterplätze und kommen wieder. Finden sie dann nichts vor drohen sie zu in kürzester Zeit zu verhungern.

 

Newsletter mit Nachrichten, Infos und Aktionen rund um Haus und Wohnung.

Wir nehmen Datenschutz ernst. Alle Erklärungen und Hinweise finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Beliebte Beiträge

Sicherheit für Ihr Haus – So schützen Sie Ihr Hab und Gut

Das eigene Haus soll nicht nur Freiraum für eigene Ideen und Entfaltung bieten, sondern auch vor äußeren Einflüssen beschützen. Dazu zählen jedoch...

Trend: Pflanzkübel für Balkon, Terrasse und Garten

Pflanzkübel mit großen Pflanzen liegen voll im Trend. Sowohl im Haus, als auch im Garten sind sie ein zunehmend beliebtes Gestaltungsmittel. Pflanzkübel...

Messi in der Wohnung: Tipps für Vermieter

Es ist der vermutlich schlimmste Alptraum eines jeden Vermieters einer Mietwohnung – ein Messi, der die Immobilie binnen kürzester Zeit nicht wiedererkennen...

Mallorca & Corona – Interview mit Rechtsexperten

Wann können Deutsche nach Mallorca zurückkehren, die dort ein Haus haben? Palma de Mallorca. Viele Immobilieneigentümer einer Immobilie auf...

Rechtstipp: Mieter haftet nicht bei Rauchmelder-Fehlalarm

Nach einem Urteil des Amtsgerichts Hannover brauchen Mieter keinen Schadenersatz zu zahlen, wenn es aufgrund des Fehlalarms eines Rauchmelders zu einem Feuerwehreinsatz kommt und...

Immobilie verkaufen: Die Immobilienbewertung

Die Immobilienbewertung ist ein wichtiger Schritt beim Verkauf Ihrer Immobilie. Setzen Sie den Preis zu hoch an, finden Sie womöglich keinen Abnehmer. Bei zu...

Bundesverfassungsgericht zu rückwirkenden Steuerverschärfungen

Das Bundesverfassungsgericht hat den Vertrauensschutz von Steuerpflichtigen bei rückwirkenden Steuerverschärfungen gestärkt. Der Staat könne solche Neuregelungen grundsätzlich nicht mit dem alleinigen Ziel von Mehreinnahmen...

BGH Urteil – Bei Schwarzarbeit keine Gewährleistungsansprüche

Es ist verführerisch, wenn man einen Handwerker im Bekanntenkreis hat, der sein handwerkliches Geschick unter der Hand günstiger anbietet. Ohne Rechnung. Aus menschlicher Sicht sicherlich...