Start Aktuelles Wohnung kaufen: Kauf der eigenen Mietwohnung hat seine Tücken

Wohnung kaufen: Kauf der eigenen Mietwohnung hat seine Tücken

Berlin (dapd). Mieter, denen ihre Wohnung zum Verkauf angeboten wird, sollten die Offerte gründlich prüfen. Was sich im ersten Augenblick verlockend anhöre, könne seine Tücken haben, warnt der Verband Privater Bauherren (VPB). Denn die Erwerber bilden eine Gemeinschaft und müssen sich im Rahmen der vom Wohneigentumsgesetz vorgegebenen Richtlinien miteinander arrangieren.

Das ist besonders schwierig, wenn nur wenige Mieter in einem Mehrfamilienhaus ihre Wohnungen kaufen und das Gros der Immobilie an einen einzelnen Investor geht. Dieser hat dann die Mehrheit und damit auch das Sagen in der Wohnanlage. Nach den Erfahrungen des Verbands Privater Bauherren legen es manche Mehrheitseigner darauf an, durch überhöhte Umlagen und Sonderzahlungen die Einzeleigentümer nach und nach zu vertreiben und deren Besitz zu günstigen Konditionen zu übernehmen.

Oft denken Mieter beim Kauf der eigenen Wohnung gar nicht an diese Zusatzkosten. Sie kalkulieren zwar ihre monatlichen Zins- und Tilgungszahlungen ein, vergessen aber die Umlagen. Doch Umlagen, Rücklagen der Eigentümergemeinschaft und Instandhaltungskosten für die Anlage addieren sich unter Umständen zu beachtlichen Beträgen, die weit höher liegen können als die vorherige Mietzahlung.

dapd.djn/T2013021101179/kaf/K2120/mwo

Newsletter mit Nachrichten, Infos und Aktionen rund um Haus und Wohnung.

Wir nehmen Datenschutz ernst. Alle Erklärungen und Hinweise finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Beliebte Beiträge

Verwalter muss Mietern Anschrift des Vermieters mitteilen

Mieter können vom Haus- oder Wohnungsverwalter die Herausgabe der vollständigen Adresse ihres Vermieters verlangen. Das hat das Amtsgericht Hamburg entschieden (AZ: 15A...

Rechtstipp: Mieteransprüche auf Mängelbeseitigung verjähren nicht

Mieteransprüche auf Mängelbeseitigung verjähren nicht. Der Bundesgerichtshof gab jetzt einer Mieterin Recht, die auf Verbesserung des Trittschallschutzes in der über ihr liegenden Dachgeschosswohnung geklagt...

Rechtsanwaltskammer: Umgang mit Baumängeln

Handwerker müssen Fehler vor Abnahme unverzüglich beheben Wer baut, ist nicht immer vor Baumängeln gefeit. Bei jedem Bauschritt ist...

Rechtstipp: Urteil – Schadenersatz für Unterwurzelung des Nachbargrundstücks

Beschädigen Wurzeln eines auf dem eigenen Grundstück stehenden Baumes das Nachbargrundstück, ist der Eigentümer des Baumes zum Schadenersatz verpflichtet. Das entschied das Landgericht Itzehoe. In...

Neue Meldepflicht für Solaranlagen

Private Immobilieneigentümer müssen ihre Photovoltaikanlage bei der Bundesnetzagentur anmelden, wenn sie damit Strom produzieren und in das Stromnetz einspeisen. Ansonsten sind die...

Einbrecher: Während der Urlaubszeit Anwesenheit vortäuschen

Urlaubszeit ist Einbruchszeit. Denn Einbrecher nutzen die lange Abwesenheit aus, um auf Raubzug zu gehen. Um böse Überraschungen nach der Urlaubsreise zu vermeiden, raten...

Zwei Monate Mietrückstand reichen für die Kündigung

Mieter, die in Geldnot geraten, sollten trotzdem immer zuerst Miete und Energiekosten bezahlen. Sonst drohen die Kündigung der Wohnung und die Sperrung...

Pilze im Garten: Schmackhafte Speisepilze selbst ziehen

Statt Sommerflieder wachsen Austernpilze, an Stelle eines Oleanders stehen Stockschwämmchen: Was für viele Menschen zunächst einmal irritierend klingt, ist tatsächlich möglich -...