Buchsbaum regelmäßig trimmen

Hamburg (ddp). Das Schneiden der Buchsbäume steht im Juni an, nachdem die Pflanzen im Frühjahr kräftig ausgetrieben und füllig geworden sind. Der frische Zuwachs sollte etwa um zwei Drittel gekappt werden, rät das Internetportal gartenundgabel.de. Sinnvoll sei es, diese Arbeit an einem bedeckten Tag zu erledigen, damit die Schnittstellen nicht so schnell austrocknen und braun werden.

Der Wechsel von vitalem Wachstum und jährlichem Rückschnitt ist wichtig für den Buchsbaum. Er gewährleistet die Gesundheit und die Schönheit geformter Exemplare, etwa von akzentuiert bauchigen Buchskugeln. Nur durch das Trimmen behalten sie eine straffe Struktur, die verhindert, dass der grüne Schopf irgendwann auseinanderfällt. Ist der jährliche Zuwachs nur spärlich, sollten die Pflanzen im Frühjahr gedüngt werden. Das betrifft vor allem Pflanzen, die im Topf wachsen.

ddp/thi/kat