Hauptwohnsitz/Erstwohnsitz: Die Stadt des Erstwohnsitzes erhält mehr staatliche Mittel

Erstwohnsitz KarlsruheDer Hauptwohnsitz spielt vor allen eine besondere rechtliche Rolle, nicht zuletzt sind die gemeldeten Einwohnerzahlen einer Stadt relevant für die Verteilung staatlicher Mittel. Hauptwohnsitz einer Person ist allgemein der Wohnsitz, bei welchem sie sich vorwiegend aufhält. Ein Wohnsitz, der kein Hauptwohnsitz ist, wird als Nebenwohnsitz beziehungsweise Zweitwohnsitz bezeichnet.

Am Freitag schließt der Studentenschalter im Karlsruher Ständehaus – Zeit eine vorläufige Bilanz der Erstwohnsitzkampagne zum Wintersemester 2014/15 zu ziehen: In den letzten vier Wochen wurden an der erstmals eingerichteten zentralen Anlaufstelle für Studierende bereits über 2.000 Ummeldungen durchgeführt und ebenso viele Begrüßungspakete ausgegeben. Ab kommenden Montag, 20. Oktober, können sich die Studierenden wieder in allen Bürgerbüros der Stadt ummelden und ihr Begrüßungspaket im Bürgerbüro K8 oder im Bürgerbüro Mitte abholen. Das Karlsruher Modell der Erstwohnsitzkampagne gilt als eines der erfolgreichsten in Deutschland.

„Die Erstwohnsitzkampagne zum Wintersemester war ein toller Erfolg!“, stellte die Karlsruher Bürgermeisterin Gabriele Luczak-Schwarz beim gestrigen Pressetermin im Ständehaus erfreut fest. „Den Studierendenschalter im Ständehaus einzurichten, hat sich als gute Wahl herausgestellt.“ Björn Weiße, Leiter des Ordnungs- und Bürgeramts der Stadt Karlsruhe, ergänzte: „Die Anlaufstelle im Ständehaus war eine ideale Möglichkeit, die Ummeldung für Studierende professionell und gleichzeitig angenehm zu gestalten.“

Täglich meldeten sich dort im Schnitt 100 Studierende mit Erstwohnsitz in Karlsruhe an. Die meisten Ummeldungen wurden in der ersten Oktoberwoche mit 606 Anmeldungen verzeichnet.

„Bis Ende der Woche rechnen wir mit 2.500 Ummeldungen allein im Ständehaus: Das ist ein tolles Ergebnis!“, resümiert Norbert Käthler, Geschäftsführer der Stadtmarketing Karlsruhe GmbH. „Aufgrund der guten Resonanz und Nachfrage der Studierenden gehen wir davon aus, dass die Ummeldezahlen für 2014 denen des Vorjahres entsprechen werden.“

Im vergangenen Jahr haben 5.169 Studierende ihren Erstwohnsitz in Karlsruhe angemeldet. Zum heutigen Stand gibt es bereits 3.666 Ummeldungen für 2014. Somit ist es wahrscheinlich, dass auch 2014 die 5.000er Marke geknackt werden kann.

Mit der Erstwohnsitzkampagne setzt die Stadtmarketing Karlsruhe GmbH seit 2007 Anreize für Studierende, ihren Erstwohnsitz in Karlsruhe anzumelden. Dieser Aufforderung gehen jedes Jahr rund 5.000 Studierende nach. Die Karlsruher Erstwohnsitzkampagne gehört damit zu einer der erfolgreichsten in ganz Deutschland.

Weitere Informationen zur Erstwohnsitzkampagne finden Sie unter www.erstwohnsitz-ka.de.