treppen selber bauen bausatz

Heim- und Handwerker: Treppen mit Bausatz selber bauen

In Zeiten von knappem Wohnraum werden immer mehr Heimwerker aktiv und beginnen ungenutzte Fläche in der Wohnung oder dem Haus zu nutzen. Bei hohen Decken im Altbau ist es möglich eine Zwischendecke einzuziehen oder im Eigenheim den Dachboden auszubauen. Da hier in der Regel eine gewisse Höhe überwunden werden muss, wird eine Treppe oder andere Form des Aufgangs unverzichtbar. Aber als Heimwerker ist eine Treppe nicht die einfachste Übung. Hier kommt es auf besondere Genauigkeit an. Schon kleine Unterschiede in der Höhe der Stufen können zum Stolpern führen. Dabei entsteht ein enormes Verletzungsrisiko. Zudem muss auch die erforderliche Stabilität gewährleistet sein.

Um diese Schwierigkeiten zu minimieren gibt es verschiedene Hersteller für Treppenbausätze und Treppen Online Shops. Bei diesen Online-Anbietern kann man seine Treppe nach eigenen Vorstellungen konfigurieren und zusammenstellen. Damit ist man auf der sicheren Seite, was Stabilität und Genauigkeit angeht. Durch die Bausätze wird es auch für den unerfahreneren Heimwerker möglich, seine Wunschtreppe selbst zu installieren.

Holztreppen selber bauen

Heim- und Handwerker: Treppen mit Bausatz selber bauenViele Heimwerker greifen bei einer Eigenkonstruktion von einer Treppe auf Holz zurück. Vor allem liegt das an der recht leichten Bearbeitung von Holz. Dabei muss natürlich genau so auf Genauigkeit und Stabilität geachtet werden. Zudem arbeitet Holz auch. Es kann sich verziehen oder es bilden sich Risse. Dies sicher vermeiden zu können erfordert viel Erfahrung und visierte Kenntnisse in der Handhabung dieses Werkstoffs. Deshalb sind auch Auftragsarbeiten bei Schreinern für Holztreppen verhältnismäßig teuer. Leichter geht das mit passenden Bausätzen für Holztreppen. Mit solchen Bausätzen lassen sich Holztreppen selber bauen  – und das ohne gr0ße Probleme. Bei diesen können Sie aus einer Vielzahl von Variationen auswählen. Verschiedene Holzsorten und Ausführungen sind hier der Standard.

Außerdem muss man hierbei keinen Verschnitt von Holz einplanen. Deshalb sind diese Treppen teilweise auch günstiger, als wenn man diese komplett selbst fertigt. Das liegt vor allem an den hohen Kosten für Massivholz. Ein weiterer Trend ist zudem die Wiedererkennbarkeit verschiedener Elemente in Haus & Garten. Hat man beispielsweise im Garten Steintreppen angelegt, unterstreicht die Wiederverwendung dieses Material im Haus den Stil.

So profitieren Sie von den Erfahrungen der Hersteller und haben natürlich auch eine gesetzlich garantierte Gewährleistungspflicht. Außerdem vermeiden sie langwierige und schwierige Anpassungen. Zudem wird bei der Herstellung einer Treppe von den meisten Heimwerkern vergessen, dass für so ein wichtiges Element wie eine Treppe auch professionelle Werkzeuge vorhanden sein müssen. Diese sind notwendig um die erforderlichen Genauigkeiten zu erreichen.

Sicherheit: Statiker prüfen lassen

Trotzdem empfiehlt es sich auch bei einem Bausatz einen Experten zur Statik zu befragen. Auch bei einem Bausatz muss gewährleistet sein, dass dieser an den Auflagepunkten sicher und fest befestigt werden kann. Dazu müssen die Untergründe die nötigen Voraussetzungen erfüllen. Schließlich ist einem nicht geholfen, wenn die Treppe stabil ist und richtig aufgebaut wird, aber der Untergrund zu schwach ist. Besonders wichtig ist das bei einzelnen Treppenstufen. Diese werden lediglich an der Wand befestigt. Daher kann diese Treppenvariante nur an tragenden Wänden verbaut werden.

Selbstverständlich muss der Statiker auch den Aufstellungsort überprüfen. Nicht überall kann ohne weiteres ein Loch in die Decke gebohrt werden um den Durchgang für eine Treppe zu erstellen. Deshalb macht alleine dieser Umstand die Beratung durch einen Statiker unumgänglich.

Fazit

Der Bau einer Treppe scheint auf den ersten Blick leicht und unkompliziert. Doch bei der Planung sieht man sich schnell mit einer Vielzahl von Problemen konfrontiert. Daher haben sich verschiedene Hersteller darauf spezialisiert Treppenbausätze anzubieten.