Lebendig und frisch – Blumen in der Wohnung: Lilien und Gladiolen als Hingucker in der Diele platzieren

gladiolen

Blumen wie Gladiolen wirken in der Wohnung lebendig und frisch.

Mit Blumen wirkt eine Wohnung lebendig und frisch. Geeignete und passende Pflanzen gibt es für jeden Bereich im Haus. „In wärmeren und feuchteren Räumen wie dem Badezimmer fühlen sich zum Beispiel tropische Pflanzen sehr wohl“, sagt Simona Heuberger, Koautorin des Buchs „Wohne lieber ungewöhnlich“. Sie verbesserten nicht nur das Raumklima, sondern ließen das Bad auch aussehen wie ein Spa.

Auf dem Küchentisch sollte immer ein Strauß stehen, findet die Expertin – beispielsweise aus selbst gepflückten Wiesenblumen. „Ein Strauß auf dem Esstisch darf nicht zu hoch sein, damit man sein Gegenüber noch sehen kann. „Bei einem Kaffeekränzchen seien Blumen ebenfalls ein Muss. Die Münchener Buchautorin empfiehlt einen kleinen Strauß aus Rosen oder ein Biedermeiersträußchen in einer Rokokovase.

In der Diele hingegen dürfe es richtig pompös zugehen. „Dieser Raum ist – vergleichbar mit der Lobby eines Hotels – die Visitenkarte der Bewohner. Große Lilien oder Gladiolen auf einem kleinen Tisch machen hier richtig Eindruck“, sagt Heuberger. Schöne Kirschblütenzweige passten wiederum auf ein Sideboard im Wohnzimmer. Sie hätten außerdem den Vorteil, dass sie langlebiger seien.

Für Kinderzimmer eigneten sich eher pflegeleichte Pflanzen wie kleine Kakteen. Die Expertin empfiehlt überdies, beim Blumenkauf für die Kleinen nach den Jahreszeiten zu gehen. „Im Sommer freuen sich Kinder über eine schöne Sonnenblume und im Winter dekorieren sie ihr Zimmer zum Beispiel mit Tannenzweigen.“