Schnee im Garten – Gehölze und Gewächshäuser von Schneelast befreien

Stuttgart (dapd). Hat es heftig geschneit, sollten die Äste von Gehölzen vom Schnee befreit werden, damit sie nicht brechen. Besonders gefährdet seien Immergrüne sowie Koniferen, denn auf ihren Blättern bleibe besonders viel Schnee liegen, betonen die Gartenexperten von „Ulmers Gartenkalender“. Leichtes Schütteln löse die schwere Last.

Auch Kleingewächshäuser im Garten sollte man von ihrer Schneeschicht befreien, denn das Gewicht von nassem Schnee kann die Glasscheiben und Folien beschädigen. Da eine Schneedecke außerdem das Innere des Gewächshauses verdunkelt, werde womöglich die Anzucht von Gemüse- und Blumenpflanzen beeinträchtigt, warnen die Gartenexperten.

Wer im noch verschneiten Gemüsegarten umgräbt, darf den Schnee übrigens nicht mit eingraben: Er führt den Angaben zufolge nämlich dazu, dass sich der Boden im Frühjahr verzögert erwärmt. Als schützende Decke über der Erde ist Schnee dagegen sehr erwünscht.

dapd/T2013011600778/plu/K2200/esc