Start Aktuelles Bundesjustizminister Maas: "Bauvertragsrechtsnovelle noch in dieser Legislaturperiode"

Bundesjustizminister Maas: „Bauvertragsrechtsnovelle noch in dieser Legislaturperiode“

Dr. Hans-Gerd Schmidt
Dr. Hans-Gerd Schmidt – Bild: Architektenkammer Thüringen (AKT)

Im Rahmen eines Spitzengesprächs informierte gestern Bundesjustizminister Heiko Maas die deutsche Planungs- und Bauwirtschaft über weitere geplante Änderungen des Bauvertragsrechts. Die Anhörung zum Referentenentwurf hatte bereits 2015 stattgefunden. Maas hatte zu diesem weiteren Gespräch, an dem auch die Staatssekretäre Billen und Kelber teilnahmen, eingeladen, um sich mit den Beteiligten über Änderungen auszutauschen, die das BMJV noch über den Referentenentwurf hinaus beabsichtigt. Die Bundesarchitektenkammer war bei diesem Gespräch durch den Vorsitzenden der Projektgruppe „Architekten- und Ingenieurvertragsrecht“, Dr. Hans-Gerd Schmidt, vertreten.

Dr. Schmidt machte in Übereinstimmung mit den anderen Organisationen aus dem Bereich der Planung deutlich, dass die im Zusammenhang mit dem Gesetzesvorhaben vorgesehenen Regelungen zum Architekten- und Ingenieurvertragsrecht im Grundsatz auch weiterhin begrüßt würden. Zugleich hob er hervor, dass die Regelung zur Gesamtschuld in § 650s BGB-E nur ein erster Schritt sein könne und weiter auf eine „große Lösung“ in Form einer Objektversicherung hingearbeitet werden müsse. Weiterhin sprach er sich – hier auch in Übereinstimmung mit den Bauverbänden – dafür aus, die im Regierungsentwurf beabsichtigte Streichung des besonderen Leistungsverweigerungsrechtes des Unternehmers im Rahmen des einseitigen Anordnungsrechts des Bestellers noch einmal zu überdenken. Dies wurde vonseiten des Ministeriums zugesagt. Ebenso wurde bestätigt, dass die Überlegungen für eine Objektversicherung durch ein entsprechendes Forschungsvorhaben weiter vorangetrieben werden sollen.

Bundesminister Maas machte zum Abschluss der Gesprächsrunde deutlich, dass das Gesetz noch in dieser Legislaturperiode in Kraft treten solle. Mit dem Kabinettsentwurf sei daher kurzfristig zu rechnen.

Newsletter mit Nachrichten, Infos und Aktionen rund um Haus und Wohnung.

Wir nehmen Datenschutz ernst. Alle Erklärungen und Hinweise finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Beliebte Beiträge

Massivholz: Ein Werkstoff für langlebige Möbel

Endlich haben Sie sich den Traum vom Eigenheim, der Eigentumswohnung oder der ersten eigenen Wohnung realisiert. Das Wohnobjekt ist gefunden oder das...

Außenwhirlpool: Die 10 besten Tipps

Ein Außenwhirlpool schenkt seinen Besitzern das ganze Jahr über Entspannung, Unterhaltung und Spaß im warmen Wasser. Bei der Suche nach einem Modell,...

Sicherheit für Ihr Haus – So schützen Sie Ihr Hab und Gut

Das eigene Haus soll nicht nur Freiraum für eigene Ideen und Entfaltung bieten, sondern auch vor äußeren Einflüssen beschützen. Dazu zählen jedoch...

Trend: Pflanzkübel für Balkon, Terrasse und Garten

Pflanzkübel mit großen Pflanzen liegen voll im Trend. Sowohl im Haus, als auch im Garten sind sie ein zunehmend beliebtes Gestaltungsmittel. Pflanzkübel...

Messi in der Wohnung: Tipps für Vermieter

Es ist der vermutlich schlimmste Alptraum eines jeden Vermieters einer Mietwohnung – ein Messi, der die Immobilie binnen kürzester Zeit nicht wiedererkennen...

Mallorca & Corona – Interview mit Rechtsexperten

Wann können Deutsche nach Mallorca zurückkehren, die dort ein Haus haben? Palma de Mallorca. Viele Immobilieneigentümer einer Immobilie auf...

Rechtstipp: Mieter haftet nicht bei Rauchmelder-Fehlalarm

Nach einem Urteil des Amtsgerichts Hannover brauchen Mieter keinen Schadenersatz zu zahlen, wenn es aufgrund des Fehlalarms eines Rauchmelders zu einem Feuerwehreinsatz kommt und...

Immobilie verkaufen: Die Immobilienbewertung

Die Immobilienbewertung ist ein wichtiger Schritt beim Verkauf Ihrer Immobilie. Setzen Sie den Preis zu hoch an, finden Sie womöglich keinen Abnehmer. Bei zu...