Start Sicherheit & Gesundheit Einbrecher: Während der Urlaubszeit Anwesenheit vortäuschen

Einbrecher: Während der Urlaubszeit Anwesenheit vortäuschen

Urlaubszeit ist Einbruchszeit. Denn Einbrecher nutzen die lange Abwesenheit aus, um auf Raubzug zu gehen. Um böse Überraschungen nach der Urlaubsreise zu vermeiden, raten Experten, sein Zuhause vor der Abreise einbruchsicher zu machen.

Anwesenheit vortäuschen

Dafür müsse man nicht unbedingt tief in die Tasche greifen. Es reichten regelmäßige kleine Hinweise darauf, dass jemand zu Hause sei. Die Experten empfehlen daher, Freunde oder Nachbarn regelmäßig den Briefkasten leeren zu lassen. Mit Zeitschaltuhren an Rollläden und Lampen lasse sich ebenfalls Anwesenheit vortäuschen. Falls man einen Anrufbeantworter besitze, sollte dieser nicht mit einer Abwesenheitsnotiz bespielt, sondern am besten ausgeschaltet werden. Von Handwerkerterminen sehe man in dieser Zeit besser ganz ab.

Auch in sozialen Netzen sollte man seine Abwesenheit nicht freudig ankündigen. Potentielle Einbrecher lesen eventuell mit.

Richtig abschließen und absichern

Wichtig sei auch, alle Fenster zu schließen sowie die Wohnungstür abzuschließen. Außerdem warnen die Experten davor, Wertsachen frei herumliegen zu lassen. Sie sollten stattdessen in einem Tresor oder einem Bankschließfach aufbewahrt werden. Eine Liste mit Fotos aller Wertsachen helfe im Falle eines Einbruchs bei der Schadensregulierung mit der Versicherung.

Auf lange Sicht sollte man die Sicherheitstechnik seines Hauses oder seiner Wohnung verbessern, raten die Experten – etwa mit speziellen einbruchhemmenden Türen und Fenstern sowie elektronischen Sicherheitssystemen. Ratsuchende könnten sich bei Experten der Polizei über entsprechende Schutzmaßnahmen informieren.

Die wichtigsten Tipps in der Übersicht

Schon mit wenig Aufwand lässt sich viel erreichen. Hier nochmal die wichtigsten Tipps zum Einbruchschutz in der Übersicht.

  • Nachbarn regelmäßig den Briefkasten leeren lassen
  • Zeitschaltuhren an Rollläden und Lampen
  • Anrufbeantworter abschalten, keine Abwesenheitsnotiz
  • Fenster schließen und Wohnungstür doppelt verschließen
  • Wertsachen nicht frei herumliegen lassen – Tresor oder Bankschließfach nutzen
  • Liste mit Fotos der Wertsachen hilft im Falle eines Einbruchs bei Schadensregulierung mit Versicherung
  • Sicherheitstechnik des Hauses oder Wohnung aufbessern
  • Einbruchhemmende Türen und Fenster schrecken Einbrecher ab

Newsletter mit Nachrichten, Infos und Aktionen rund um Haus und Wohnung.

Wir nehmen Datenschutz ernst. Alle Erklärungen und Hinweise finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Beliebte Beiträge

Entwicklung des Immobilienmarkts in der Corona-Krise

Das Coronavirus legt weltweit die Gesellschaft lahm, mit immensen Auswirkungen auf die Wirtschaft. Auch die Immobilienwirtschaft bleibt nicht verschont: Unternehmen schließen, das...

Mietrecht: Übergang des Mieters

- von  Karl Lohmann-  Mit dem Tod des Mieters endet das Mietverhältnis nicht automatisch. Dann treten Familienangehörige in das Mietverhältnis ein, oder...

Küche: Tipps für Planung und Gestaltung der persönlichen Traumküche

Damit sich eine neue Einbauküche auch wirklich passgenau in einen Raum integrieren lässt und alle Elemente perfekt aufeinander abgestimmt sind, erfordert das eine individuelle...

Verwalter muss Mietern Anschrift des Vermieters mitteilen

Mieter können vom Haus- oder Wohnungsverwalter die Herausgabe der vollständigen Adresse ihres Vermieters verlangen. Das hat das Amtsgericht Hamburg entschieden (AZ: 15A...

Rechtstipp: Mieteransprüche auf Mängelbeseitigung verjähren nicht

Mieteransprüche auf Mängelbeseitigung verjähren nicht. Der Bundesgerichtshof gab jetzt einer Mieterin Recht, die auf Verbesserung des Trittschallschutzes in der über ihr liegenden Dachgeschosswohnung geklagt...

Rechtsanwaltskammer: Umgang mit Baumängeln

Handwerker müssen Fehler vor Abnahme unverzüglich beheben Wer baut, ist nicht immer vor Baumängeln gefeit. Bei jedem Bauschritt ist...

Rechtstipp: Urteil – Schadenersatz für Unterwurzelung des Nachbargrundstücks

Beschädigen Wurzeln eines auf dem eigenen Grundstück stehenden Baumes das Nachbargrundstück, ist der Eigentümer des Baumes zum Schadenersatz verpflichtet. Das entschied das Landgericht Itzehoe. In...

Neue Meldepflicht für Solaranlagen

Private Immobilieneigentümer müssen ihre Photovoltaikanlage bei der Bundesnetzagentur anmelden, wenn sie damit Strom produzieren und in das Stromnetz einspeisen. Ansonsten sind die...