Start Aktuelles Fenster: Kondenswasser am Fenster verhindern

Fenster: Kondenswasser am Fenster verhindern

Kondenswasser am Fenster verhindern
(dapd). Beschlagene oder feuchte Fenster am Morgen? Vor allem im Winter ist Kondenswasser an den Fensterscheiben oft ein Ärgernis. Doch dieses Schwitzwasser sei ein ganz natürliches physikalisches Phänomen, betont Schorsch Tschürtz, Energiereferent des Verbraucherzentrale Bundesverbandes. „Wer eine Flasche aus dem kalten Kühlschrank nimmt, kann auch sehen, wie schnell sie an der warmen Luft beschlägt.“ So erkläre sich auch das Kondenswasser am Fenster. Wenn Scheiben kälter als die Umgebungstemperatur seien und sich in der Luft ausreichend Feuchtigkeit befände, dann setze sich diese als Wasser als Kondenswasser am Fenster ab.

„Die Feuchtigkeit am Fenster ist sofort sichtbar, sie kann ganz einfach weggewischt werden. Komplizierter ist es, wenn Nässe sich Wänden absetzt, denn dort kann sich Schimmel bilden“, erklärt der Energiefachmann. Durch neue, besser gedämmte Fenster könne die Bildung von Kondenswasser rhindert werden. Ganz wichtig sei regelmäßiges Lüften: Am besten die Fenster für kurze Zeit weit öffnen. Das hilft, um überschüssige Luftfeuchtigkeit wieder loszuwerden.

Die Experten von der Energieberatung der Verbraucherzentrale beraten Verbraucher kostenlos zum baulichen Wärmeschutz und anderen energietechnischen Fragen. Mehr Informationen im Internet unter verbraucherzentrale-energieberatung.de oder unter Tel.: 018-809 802 400 (kostenfrei aus dem deutschen Festnetz).

dapd/T2013011801625/pls/syb

Beliebte Beiträge

Trinkwasser-Leitlinien sind verbindlich

Seit der im Jahr 2012 in Kraft getretenen Änderung der Trinkwasserverordnung gibt es verbindliche Regeln für die in den Leitungen verwendeten Materialien und Werkstoffe. Das...

Hausbesitzer sollten einen systematischen Frühjahrscheck vornehmen

Die Sonne bringt es an den Tag. Der lange und kalte Winter hat dem Haus arg zugesetzt. Darauf kann nicht nur eine grüne Algenschicht...

Liste erleichtert Suche nach dem günstigsten Heizungsableser

Die gemeinnützige Berliner Gesellschaft co2online informiert, dass deutsche Mieter 200 Millionen Euro jedes Jahr zu viel für den Service der Heizung Ablesefirmen zahlen. «Dass...

Vielfalt auch ohne grünen Daumen – Zahlreiche Zimmerpflanzen sind einfach zu pflegen

- von Michaela Kaebe und Dagmar Thiel - Blumen und Blattpflanzen erfreuen nicht nur im Garten, sondern auch in der Wohnung. Damit blühende und...

Nebenkostenabrechnung: Nicht alle Ausgaben für Reparaturen und Verwaltung auf Mieter umglegbar

Nicht alle Ausgaben für Reparaturen und Verwaltung dürfen als Betriebskosten auf die Mieter umgelegt werden «Jede zweite Mietnebenkosten-Abrechnung ist falsch» - mit dieser Meldung sorgten...

Styling für den Balkon

Nicht jeder hat einen eigenen Garten. «Umso häufiger genutzt wird dann in den Sommermonaten der eigene Balkon oder die Dachterrasse», sagt Michael Pommer, Trainer...

Baurecht: Baufirma muss Baustelle vor Witterungsschäden schützen

Nur in wenigen Bauverträgen ist detailliert geregelt, wer für Schäden eintritt, die durch schlechtes Wetter oder einen harten Winter verursacht wurden. Wird im Vertrag...

Hauseigentümer aufgepasst: Rechnungen müssen zwei Jahre lang aufbewahrt werden

Private Hausbesitzer müssen Rechnungen, Kontoauszüge und Überweisungsbelege, die im Zusammenhang mit ihrem Haus und Grundstück stehen, zwei Jahre lang aufheben. Darauf macht der Verband...