Start Aktuelles Garten: Hängekätzchenweide bietet Bienen Nahrung

Garten: Hängekätzchenweide bietet Bienen Nahrung

Die Hängekätzchenweide (botanisch: Salix caprea „Klimarnock“) ist mit ihren hängenden Trieben ein attraktiver Frühlinsbote im Garten. Zugleich sind die zart duftenden Blüten eine der ersten Nahrungsquellen für Insekten, wie der Bundesverband Deutscher Gartenfreunde mitteilt.

Kleine Vorgärten oder Pflanzkübel

Bis in den April hinein zeige die Hängekätzchenweide ihre samtigen Kätzchen. Die speziell gezüchtete Hängeform eigne sich besonders für kleine Vorgärten oder auch für Pflanzkübel auf der Terrasse. Der Strauch fühle sich an sonnigen und schattigen Standorten gleichermaßen wohl, bevorzug aber einen lockeren, humosen Boden.

biene blume

Biene in Blume. Foto: Blumenlexikon

Beschnitt

Damit die Hängebäumchen in Form bleiben, sollten die Zweige mindestens alle zwei Jahre nach der Blüte kräftig gestutzt werden, raten die Experten: Dann treiben die verbliebenen Knospen neu aus. Zudem sollte die Pflanze nach dem Schnitt mit etwas Volldünger versehen und gut gewässert werden, damit sich im folgenden Jahr wieder viele Kätzchen entwickeln.

Foto Biene in Blume: Blumenlexikon.info

Newsletter mit Nachrichten, Infos und Aktionen rund um Haus und Wohnung.

Wir nehmen Datenschutz ernst. Alle Erklärungen und Hinweise finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Beliebte Beiträge

Entwicklung des Immobilienmarkts in der Corona-Krise

Das Coronavirus legt weltweit die Gesellschaft lahm, mit immensen Auswirkungen auf die Wirtschaft. Auch die Immobilienwirtschaft bleibt nicht verschont: Unternehmen schließen, das...

Mietrecht: Übergang des Mieters

- von  Karl Lohmann-  Mit dem Tod des Mieters endet das Mietverhältnis nicht automatisch. Dann treten Familienangehörige in das Mietverhältnis ein, oder...

Küche: Tipps für Planung und Gestaltung der persönlichen Traumküche

Damit sich eine neue Einbauküche auch wirklich passgenau in einen Raum integrieren lässt und alle Elemente perfekt aufeinander abgestimmt sind, erfordert das eine individuelle...

Verwalter muss Mietern Anschrift des Vermieters mitteilen

Mieter können vom Haus- oder Wohnungsverwalter die Herausgabe der vollständigen Adresse ihres Vermieters verlangen. Das hat das Amtsgericht Hamburg entschieden (AZ: 15A...

Rechtstipp: Mieteransprüche auf Mängelbeseitigung verjähren nicht

Mieteransprüche auf Mängelbeseitigung verjähren nicht. Der Bundesgerichtshof gab jetzt einer Mieterin Recht, die auf Verbesserung des Trittschallschutzes in der über ihr liegenden Dachgeschosswohnung geklagt...

Rechtsanwaltskammer: Umgang mit Baumängeln

Handwerker müssen Fehler vor Abnahme unverzüglich beheben Wer baut, ist nicht immer vor Baumängeln gefeit. Bei jedem Bauschritt ist...

Rechtstipp: Urteil – Schadenersatz für Unterwurzelung des Nachbargrundstücks

Beschädigen Wurzeln eines auf dem eigenen Grundstück stehenden Baumes das Nachbargrundstück, ist der Eigentümer des Baumes zum Schadenersatz verpflichtet. Das entschied das Landgericht Itzehoe. In...

Neue Meldepflicht für Solaranlagen

Private Immobilieneigentümer müssen ihre Photovoltaikanlage bei der Bundesnetzagentur anmelden, wenn sie damit Strom produzieren und in das Stromnetz einspeisen. Ansonsten sind die...