Start Aktuelles Strom: Mit der Solaranlage Geld verdienen und Steuern sparen

Strom: Mit der Solaranlage Geld verdienen und Steuern sparen

Düsseldorf (dapd). Hausbesitzer können mit einer Solaranlage auf dem Dach nicht nur den eigenen Strom erzeugen, sondern zusätzlich Geld verdienen. Allerdings müssen sie eine Reihe von Gesetzen und Verordnungen beachten, informiert die Eigentümerschutzgemeinschaft Haus & Grund Rheinland.

Wenn Solarenergie ins öffentliche Netz eingespeist wird, stellt die Solarstromerzeugung rechtlich eine unternehmerische Tätigkeit dar. Nach den Erfahrungen der Experten ist eine Gewerbeanmeldung in der Regel nicht nötig. Da aber die Finanzämter nicht einheitlich entscheiden, empfehlen sie den Gang zum örtlichen Ordnungsamt. Lehnt die Gemeinde eine Gewerbeanmeldung als „Bagatelle“ ab, sollte die gewerbliche Tätigkeit direkt beim Finanzamt angemeldet werden.

Das Finanzamt behandelt den Hauseigentümer als Gewerbetreibenden. Hieraus entstehen viele Vor-, aber auch einige Nachteile. Wenn eine Gewerbeanmeldung erfolgt, hat dies für Privatpersonen Konsequenzen. Beispielsweise wird eine Anmeldung bei der Industrie- und Handelskammer Pflicht. Gewerbesteuer wird jedoch nur dann erhoben, wenn die Anlage einen Gewinn von mehr als 24.500 Euro pro Jahr erwirtschaftet. Das werde aber selbst bei Anlagen mit Spitzenleistungen nicht erreicht, betonen die Experten.

„Wird 2011 noch eine Anlage bestellt, aber erst 2012 installiert, können bereits in diesem Jahr 40 Prozent des Kaufpreises als vorweggenommene Betriebsausgabe steuerlich geltend gemacht werden, obwohl die Zahlung erst 2012 erfolgt“, erläutert Erik Uwe Amaya, Verbandsdirektor von Haus & Grund Rheinland. So ergibt sich unter Umständen ein Verlust, den man steuersparend verrechnen kann.

Allerdings gilt dies nur dann, wenn nicht mehr als zehn Prozent des erzeugten Stroms in den ersten zwei Jahren selbst genutzt werden. Der Kaufpreis für die Photovoltaikanlage kann auf 20 Jahre verteilt abgeschrieben werden.

Nach dem Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) erhält der Betreiber eine gesetzlich festgelegte Einspeisevergütung. Diese wird im Jahr der Inbetriebnahme auf 20 Jahre festgelegt. „Die Vergütungssätze bei Neuanlagen werden allerdings in den kommenden Jahren weiter verringert. Deshalb ist hier eine schnelle Entscheidung Geld wert“, sagte Peter Rasche, Vorsitzender von Haus & Grund Rheinland.

Umbauten am Dach im Zusammenhang mit der Installation der Solaranlage können als Betriebsausgaben steuerlich geltend gemacht werden. Das trifft auch auf die laufenden Betriebsausgaben wie Versicherungen und Wartungskosten zu. Im Gegenzug müssen die Einnahmen aus der Einspeisung und auch der Eigenbedarf als Einnahmen steuerlich erfasst werden.

dapd.djn/kaf/mwa

Newsletter mit Nachrichten, Infos und Aktionen rund um Haus und Wohnung.

Wir nehmen Datenschutz ernst. Alle Erklärungen und Hinweise finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Beliebte Beiträge

Geldanlage: Betongold, Aktien, Uhren Oltimer & Weine

Eine sichere Geldanlage für unsichere Zeiten zu finden ist nicht einfach - Ideen, wie Sie Ihr Geld bestmöglich schützen können

Haushalt: Waschmittel richtig auswählen & anwenden

Bevor die Wäsche gewaschen und in der Wohnung aufgehängt werden kann, muss man sich erst einmal für ein Waschmittel entscheiden. Das ist...

Ansprüche an das eigene Haus verändern sich

Die Vorstellungen wie wir wohnen wollen, hat sich in den letzten Jahren massiv verändert. Längst müssen es nicht mehr 100 m² oder...

Lohnt sich Teilverkauf einer Immobilie?

Der Teilverkauf seiner Immobilie ist ein neues Geschäftsmodell, das für ältere Eigentümer eine Alternative zu einem Kredit oder einer Hypothek ist. Der...

Kellerräume – mehr als nur eine Abstellkammer

Der Keller ist in Deutschland ein typischer Bestandteil von Immobilien aller Art. Kaum ein Objekt, das keine Unterkellerung...

Weinkühlschrank für Zuhause

Wein galt früher als Alltagsgetränk. Historische Romane beschreiben, dass Wein fast zu jeder Tageszeit und Mahlzeit getrunken wurde, sogar von den Ärmsten....

Sonnenschutz – Schatten und Licht in der heißen Jahreszeit

In der heißen Jahreszeit sehnt man sich angesichts tropischer Temperaturen in den eigenen vier Wänden nach erholsamem Schatten. Die Auswahl ist vielfältig:...

5 clevere Wohntrends, die Spaß machen

Wohntrends sollen zum einen schön sein. Aber im Jahr 2022 dürfen sie nicht nur optisch etwas hermachen, sie müssen auch clever durchdacht...